am  | Update: 

Der Ecovacs Deebot Slim im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Amazon.de Preis: 149.00 (as of 3. Februar 2018, 16:52)*

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

Der chinesische Hersteller Ecovacs Robotics produziert Haushaltsroboter und vertreibt diese in über 31 Länder. Die beiden bekanntesten Produktionsreihen sind der Staubsaugerroboter DEEBOT und der Fensterreinigungsroboter WINBOT. Die Roboter von Ecovacs Robotics zeichnen sich durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ein modernes Design aus. Wir haben den DEEBOT Slim ausführlich getestet und überprüft, wie sich der Haushaltsroboter im Praxiseinsatz schlägt und ob er mit den namhaften Konkurrenzmodellen mithalten kann.

Weiterführend: Die besten Staubsauger-Roboter im Test.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

Vorteile Nachteile
optisch ansprechender und leicht bedienbarer Roboter zu einem günstigen Preisfür herkömmliche Teppichböden reicht die vorhandene Saugkraft nicht aus
der praktische Haushaltshelfer fegt, saugt und wischt
entfernt jede Art von Schmutz und Tierhaare rückstandslos von Hartböden



Bei Amazon.de ansehen »

Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang

Beim DEEBOT Slim ist der Name Programm, denn der Haushaltsroboter besitzt ein ultraflaches Gehäuse. Im Handel ist der kompakte Haushaltshelfer in den Farben grau, schwarz und weiß-hellgrün erhältlich. Der Slim hat die Maße 31 cm x 31 cm x 5,7 cm und wiegt nur 3 Kilogramm. Dank seiner niedrigen Bauhöhe passt der kleine Roboter unter jedes Möbelstück. Nicht nur das Design ist ein Hingucker, auch die Ausstattung kann sich trotz des kompakten Gehäuses sehen lassen.

Die Reinigung erfolgt über 2 Seitenbürsten und zusätzlich lässt sich am Gehäuse ein Mikrofasertuch befestigen. Diese Wischfunktion ist optimal für Tierhaare. Neben den normalen Reinigungsmodus besitzt der Slim einen Spot-Modus und einen Kantenmodus. Die Saugleistung liegt bei 15 Watt und der Roboter ist maximal 60 dB laut. Zur weiteren Ausstattung vom DEEBOT Slim zählen ein 3 in 1 Reinigungssystem, eine Absturzsicherung samt Hinderniserkennung, eine einfache Programmierung und eine direkte Absaugfunktion. Der Auffangbehälter hat ein Fassungsvolumen von 310 ml.

In dem kompakten Gehäuse des Roboters befindet sich ein leistungsstarker Li-Ion-Akku mit einer Kapazität von 2.600 mAh. Laut Hersteller eignet sich der Roboter für eine Fläche von 100 m² und hält mit einer Akkuladung (4 Stunden Ladezeit) rund 110 Minuten lang durch. In unserem Test können wir die Angaben durchaus bestätigen. Mit unserer 80 m² großen Testwohnung hatte der kleine keine Probleme. Zum Lieferumfang zählen eine Fernbedienung, zwei waschbare Reinigungstücher, eine Ladestation, das Benutzerhandbuch, ein Polieraufsatz, 4 Seitenbürsten und 2 Staubfilter. Im Hinblick auf den günstigen Preis können sich Ausstattung und Lieferumfang sprichwörtlich sehen lassen.

Die Funktionen:
der DEEBOT fegt, saugt und wischt
eine tägliche Zeitprogrammierung ist möglich
die Absturzsicherung verhindert Beschädigungen
dank Auto-Return-Funktion kehrt der DEEBOT automatisch zu seiner Ladestation zurück
via Smart Motion Technologie werden schmutzige Stellen mehrfach gereinigt
die Antikollisionssensoren erkennen Hindernisse frühzeitig

Die Verarbeitung

Der kleine Roboter wirkt direkt auf den ersten Blick überdacht und gelungen konstruiert. Der DEEBOT sieht keinesfalls so günstig wie sein niedriger Verkaufspreis aus. In unserem Test haben uns die Verarbeitungsqualität und die verwendeten Materialien auf jeden Fall überzeugt. Sein äußerst kompaktes Gehäuse macht vor allem in Kombination mit dem weiß-grünen Design einiges her.

Das mitgelieferte Equipment hat uns ebenfalls überzeugt und der Lieferumfang kann sich im Hinblick auf den günstigen Verkaufspreis wirklich sehen lassen. Besonders gelungen finden wir die Ladestation vom DEEBOT. In diese fährt der Slim-Roboter von alleine, sobald sich sein Akku dem Ende neigt. Auf Wunsch kann der Ober auch manuell zum Aufladen geschickt werden. Die Fernbedienung macht einen wertigen Eindruck, liegt komfortabel in der Hand und lässt sich intuitiv benutzen.

Nach einigen Wochen und mehreren Tests sind wir immer noch voll und ganz überzeugt von der Verarbeitungsqualität des Roboters. Wir konnten auch nach mehrfachen Reinigungseinsätzen keine Abnutzungserscheinungen oder Verschlechterungen feststellen.

Die Handhabung

Die Steuerung des DEEBOT Slim erfolgt über die handliche Fernbedienung. Mit wenigen Schritten lässt sich eine individuelle tägliche Reinigungsroutine programmieren. Mittels Fernbedienung wird zudem der Reinigungsmodus ausgewählt. Ein 2-maliges Drücken auf die Auto-Modus-Taste am DEEBOT oder auf die entsprechende Taste der Fernbedienung aktiviert die intelligente Zeitplanung.

Drückt man zum Beispiel 3 Sekunden lang um 16:00 Uhr auf den Startknopf, reinigt der Roboter täglich um diese Uhrzeit die Wohnung. Eine manuelle Steuerung per Hand ist ebenfalls möglich und sehr nützlich, um den Roboter gezielt zu einem Arbeitsort zu fahren. Eine manuelle Reinigung ist nicht möglich, jedoch auch nicht notwendig. Die 3 selbstjustieren Antriebsräder sorgen dafür, dass der DEEBOT sich automatisch an die jeweilige Arbeitsfläche anpasst.

Die Seitenbürsten führen den Schmutz zu einem Absaugschlitz in der Mitte des Roboters. Optional lässt sich ein Wischaufsatz in Form eines Mikrofasertuchs zum feuchten Nachpolieren anbringen. Der Staubbehälter lässt sich mit wenigen Handgriffen lehren. Beim Reinigen macht der DEEBOT keine lauten Geräusche und stört nicht. Das geringe Betriebsgeräusch von 60dB bringt dem Roboter die Note 1,0. Bei unseren Tests hielt der Akku ungefähr 2 Stunden lang.

Die Saugleistung

Auf die Saugleistung waren wir besonders gespannt, denn immerhin ist der DEEBOT ein sehr preiswertes Modell. Wir haben auf diversen Testflächen Sand, Haare von unserem Hund und Schmutz verteilt. Der DEEBOT ist einer der wenigen Roboter, der nicht nur saugen kann sondern auch noch wischt. Die praktische 3 in 1 Reinigungsfunktion, bestehend aus fegen, saugen und wischen, funktioniert hervorragend. Zwar ersetzt die integrierte Wischfunktion ein herkömmliches Wischen keinesfalls, jedoch machten unsere Böden nach dem Polieren eine noch saubereren Eindruck. In Kombination mit einem feuchten Tuch nimmt der kleine Roboter alle Hundehaare auf und entfernt diese komplett vom Boden.

Hartboden:
Die vorhandene Saugkraft reicht auf jeden Fall aus und jegliche Verschmutzungen von härteren Böden zu entfernen. Sand, Staub und Hundehaare könnten wir auf unseren Hartböden nicht mehr finden.

Teppichboden:
Für klassische Teppichböden ist der Roboter eher weniger gut geeignet, denn ihm fehlt eine Hauptbürste. Die Saukraft reicht höchstens für dünnere Teppiche aus. Ansonsten haben wir an der Saugkraft und der Reinigungsleistung überhaupt nichts auszusetzen und sind positiv überrascht.

Ecken und Kanten:
Dank den praktischen Seitenbürsten machen dem DEEBOT weder Kanten noch Ecken Probleme. Er ist aber nicht ganz so effektiv wie die runden Saugroboter.

Der Ecovacs Deebot Slim im Test: Das Fazit

Mögliche Alternativen zum Deebot Slim

Günstiger & Komplakter
Gute Alternative
Günstiger & Kompakter

Der Deebot Slim von Ecovacs Robotics im Preisvergleich