neato-botvac-d7-connected-news

Zone Cleaning: Roboter-Staubsauger Botvac D7(TM) Connected von Neato kann jetzt benutzerdefinierte Reinigungszonen erstellen

Egal ob Küche, Bad oder Flur – der neue Allrounder Botvac D3 Connected bekommt zusammen mit den No-Go Linien die Funktionalität, bestimmte Bereiche zu bestimmten Zeiten automatisch zu reinigen.

Bei Neato Robotics handelt es sich um den führenden Produzenten von intelligenten Haushaltsrobotern. Der Hersteller hat kürzlich die Verfügbarkeit von Neato Zone Cleaning für das Flaggschiff-Modell den Botvac D7 Connected und die No-Go Linien für den Botvac D3 Connected bekannt gegeben. Egal ob lästiges Laub in den Eingangsbereichen oder die obligatorischen Brotkrümel und kleinen Essensreste in der Küche – Nutzer haben nun die Möglichkeit über die App einzelne Zonen gezielt zu markieren und diese zu bestimmten Tageszeiten automatisch reinigen zu lassen.

Die neue App zeichnet sich nicht nur durch eine erstklassige Benutzerfreundlichkeit aus, sondern bietet den Nutzern ein hohes Maß an Flexibilität bei der Erstellung der gewünschten Reinigungszonen. Die erstellten Zonen werden in der App gespeichert, sodass sie jederzeit aktiviert oder bei Bedarf angepasst werden können.

Alle intelligenten Staubsaugroboter von Neato sind mit Laser-Smart-Mapping und Laser-Smart-Navigation ausgestattet. Durch den Einsatz der LIDAR-Technologie sind die kleinen Haushaltshelfer in der Lage, die einzelnen Räume millimetergenau zu scannen und so einen optimalen Reinigungsverlauf zu planen. Die Zonenreinigungsfunktion bei dem Botvac D7 basiert auf der kontinuierlichen Kartierung der Räume. Um diese Funktionalität bei den unterstützen Modellen aktivieren zu können, muss zunächst ein Software-Update durchgeführt werden. Danach können die bestimmten Bereiche in der App eingezeichnet werden und der Saugroboter kümmert sich um die restlichen Details. Am sinnvollsten ist es, Reinigungszonen für bestimmte Bereiche in der Wohnung zu erstellen, die als Problemgebiete betrachtet werden.

Der CEO von Neato, Matt Petersen hat vor kurzem erklärt, dass die Kunden des Unternehmens die Produktlinie Neato Botvac Connected lieben, weil die Roboter einzelne Wohnräume logisch und gründlich reinigen. Die Reinigungskarte stellt die Basis dar, sodass diese stets wissen, welche Räume gesäubert werden müssen. Dank der Zone Cleaning-Erweiterung bei den Botvac D7 haben Sie noch mehr Kontrolle über das Saugverhalten des Roboters und können Stellen im Haushalt, die stark frequentiert sind, identifizieren und regelmäßig reinigen lassen.

Das Unternehmen Neato arbeitet mit der Firma Vorwerk zusammen und ist bereits seit 2005 Innovations- und Branchenführer bei den Robotersaugern und hat neben der Lasernavigation und dem S-Shape-Design auch die WLAN-Anbindung und Integration von Sprachassistenten eingeführt. Mit der Zone Cleaning-Funktionalität setzt das Unternehmen seine verbraucherorientierte Strategie fort und gibt seinen Kunden die volle Kontrolle darüber, wie, wann und wie oft sie ihr Zuhause reinigen möchten.