am  | Update: 

Der Siemens Q5.0 extreme Silence Power VSQ5X1230 im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Amazon.de Preis: 139.00 (as of 22. Februar 2018, 23:24)*

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

Diese kosten im Durchschnitt etwas mehr Geld als bei der Konkurrenz, besitzen dafür eine hohe Leistung und innovative Techniken. Wir haben den Siemens Q5.0 „extreme Silence Power“ mehreren Tests unterzogen und waren gespannt, was sich hinter dem pompösen Namenszusatz verbirgt.

Weiterführend: Die besten Siemens Staubsauger in der Übersicht.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

Vorteile Nachteile
ansprechendes und modernes Designumständliche Saugrohrverstellung
leichte Handhabungdurchschnittliche Saugleistung auf langen Teppichen, in Ecken und Kanten
gute Reinigungsergebnisse auf Hartböden und kurzen Teppichen



Bei Amazon.de ansehen »

Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang

Der Siemens Q5.0 gehört zu den Modellen des mittleren/oberen Preisbereichs, ist 24 cm x 30,7 cm x 46,5 cm groß und hat ein Gesamtgewicht von 5,8 Kilogramm. Mit einer maximalen Leistung von 850 Watt, einem 13 Meter großen Aktionsradius und einem 4,5 Liter großen Staubbeutel hinterlässt der Bodenstaubsauger direkt einen leistungsstarken Eindruck. Im Vergleich zur Konkurrenz fällt der Lieferumfang jedoch etwas spärlich aus. Außer der Bedienungsanleitung enthält dieser nur eine umschaltbare Bodendüse, eine Polsterdüse und eine Fugendüse. Staubbeutel und Abluftfilter sind bereits im Sauger eingelegt.

Die eingebaute Compressor Technology sorgt für gründliche Reinigungsergebnisse bei einem geringen Stromverbrauch. Dank activeSound Control ist der Sauger trotz 850 Watt Leistung nicht sehr laut im Betrieb. Die Saugkraft kann direkt am Gerät geregelt werden. Die umschaltbare Rollendüse lässt sich ohne Aufwand auf verschiedene Bodenbeläge einstellen und das Teleskoprohr kann individuell angepasst werden. Dank der Kombination aus dem HEPA Abluftfilter und dem hochwertigen Staubbeutel eignet sich der VSQ5X1230 bestens für Hausstauballergiker. Eine praktische Anzeige an der Oberseite erinnert an den Wechsel des Staubbeutels.

Ein langes Stromkabel ermöglicht einen sehr großen Aktionsradius und somit lässt sich auch eine größere Wohnung mit nur einer Steckdose reinigen. Dank der gummierten Kanten führt ein Zusammenstoß mit den Möbelstücken zu keinen Problemen. Durch die 4 Soft-Lenkrollen an der Unterseite lässt sich der Q5.0 leicht und schonend bewegen. Bei Nichtbenutzung ermöglicht das integrierte Parksystem ein sicheres Abstellen des Teleskoprohrs und im eingebauten Gerätefach lässt sich das Zubehör verstauen. Durch ein leichtes Ziehen verschwindet das Kabel automatisch im Sauger.

Die Funktionen:
Compressor Technology
activeSound Control
verstellbares Teleskoprohr
Saugleistung stufenlos einstellbar
umschaltbare Bodendüse
HEPA-Filter
4,5 Liter großer Staubbeutel
Parkfunktion und Zubehörfach
automatische Kabelaufwicklung
Filterwechselanzeige

Die Verarbeitung

Im Test haben wir sofort bemerkt, dass es sich beim VSQ5X1230 um ein höherwertigeres Modell handelt. Dies bestätigt nicht nur der Preis, sondern auch die Verarbeitung. Das Gehäuse des Saugers macht mit der glänzenden Oberfläche in Schwarz und den blauen Elementen einen sehr modernen und ansprechenden Eindruck.

Der Hersteller hat keine billigen Materialien verwendet und deshalb fühlt sich der Siemens Q5.0 robust und hochwertig an. Nach mehreren Tests über einen längeren Zeitraum konnten wir keine Verschlechterung oder Abnutzungserscheinungen am Staubsauger oder Zubehör feststellen. Die glänzende Oberfläche sieht aber nicht nur toll aus, sie ist auch anfällig für Kratzer.

Die Handhabung

Da es sich um ein etwas teureres Modell handelt, waren unsere Erwartungen an den Bedienungskomfort selbstverständlich etwas höher. Der Bodenstaubsauger lässt sich dank seiner kompakten Form, den 4 leichtgängigen Rollen an der Unterseite und durch sein nicht zu hohes Eigengewicht leicht benutzen und problemlos transportieren. In Kombination mit seinem großen Aktionsradius konnten wir in unserem Test eine größere Wohnung an nur einer Steckdose reinigen. Besonders gefallen haben uns die praktische Parkfunktion und das Zubehörfach.

Alle vorhandenen Funktionen lassen sich komfortabel bedienen und funktionieren intuitiv. Die Saugleistung kann mittels einem elektronischen Regulierer individuell in 5 unterschiedlichen Stufen verstellt werden. Die Bodendüse lässt sich bequem mit dem Fuß und somit rückenschonend umschalten. Dank der rundum verlaufenden softBumper Protectoren haben wir im Test trotz kleineren Kollisionen keine Möbel beschädigt. Die Wechselanzeige für den Staubbeutel ist praktisch und gut sichtbar, der Wechsel hat uns keine Probleme bereitet.

Das Teleskoprohr ist zwar verstellbar, dies geht aber im Vergleich zu anderen Staubsauger an um einiges mühseliger. Zur Verlängerung des Rohrs muss der Nutzer die Halterung zu sich ziehen und benötigt etwas Kraft. Für Menschen, die größer als 180 cm sind ist das Rohr unserer Meinung nach nicht lange genug. Für den automatischen Kabeleinzug benötigt man viel Feingefühl. Bis auf diese 2 Kritikpunkte hat uns die Handhabung im Test vollkommen überzeugt.

Die Saugleistung

Das wichtigste Kaufkriterium bei einem Staubsauger ist zweifelsohne die Saugleistung. Um diese genau messen zu können, haben wir in unserer Test-Wohnung Sand und andere Verunreinigungen auf verschiedenen Böden verteilt. Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erhalten sollte der Sauger unbedingt optimal eingestellt werden. Die Symbole auf dem Drehregler zeigen genau, welche Leistungsstufe sich für welche Oberfläche eignet.

Auf allen harten bzw. glatten Böden in unserer Test-Wohnung hat er gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt. Der Sand ist vollständig verschwunden und auch von Tierharren und anderen Schmutzpartikeln ist nichts mehr übrig geblieben. Zwar besitzt er keine besondere Powerfunktion, die die Leistung unabhängig vom Füllinhalt des Staubbeutels auf einem konstant hohen Niveau hält. Dennoch konnten wir unserem Test bei einem vollen Beutel nur einen geringen Leistungseinbruch feststellen.

Teppichboden:
Auf einem kurzen Teppich mit einer geringen Faserlänge haben wir mit dem Q5.0 gute Ergebnisse erzielt. In unserem Test hat der Staubsauger Sand und andere Schmutzpartikel rückstandslos entfernt. Auf längeren Teppichen sind die Ergebnisse, wie bei den meisten Saugern, um einiges schlechter. Hier mussten wir diverse Stellen mehrfach saugen, damit alle Rückstände verschwinden.

Ecken und Kanten:
Die Kanten- und Eckenreinigung hat der Hersteller Siemens trotz der Fugendüse nicht optimal gelöst. In unserem Test schnitt der VSQ5X1230 schlechter ab als erwartet und hinterließ einige Rückstände in den schwer zugänglichen Stellen.

Der Siemens Q5.0 extreme Silence Power im Test: Das Fazit

Mögliche Alternativen zum Q5.0 extreme Silence Power

Der Siemens Q5.0 im Preisvergleich