10 fehler staubsaugen

10 Fehler die Sie beim Staubsaugen machen

Beim Staubsaugen passieren immer wieder Fehler. Im nachfolgenden Artikel zeigen wir Dir die 10 gängigen Fehler, die die meisten von uns beim Staubsaugen machen und erklären Dir, wie Du sie leicht vermeiden kannst.

Wir Menschen machen vor allem bei Routinehandlungen Fehler, denn diese führen wir automatisch und ohne weiter nachzudenken durch. Das regelmäßige Staubsaugen fällt ebenfalls in diese Kategorie. Es würde jedoch zu den effizientesten Reinigungsaufgaben im Haushalt gehören, wenn es ohne Fehler gemacht wird.
Die nachfolgenden 10 Fehler werden beim Staubsaugen am häufigsten gemacht.

1. Fehler – Zuerst Staubsaugen

Vor dem Staubsaugen solltest Du zuerst sämtliche Oberflächen reinigen. Dadurch vermeidest Du, dass Staub und andere Verschmutzungen auf dem Boden landen. Beginnst Du stattdessen zuerst mit dem Staubsaugen und reinigst die Oberflächen erst anschließend, kannst Du danach gleich nochmal Staubsaugen.

2. Fehler – Am Staubsaugerkabel ziehen

Achte bitte darauf, dass das Kabel Deine Staubsaugers immer genügend Spielraum hat. Wechsle bei Bedarf die Steckdose oder verwende ein Verlängerungskabel. Ziehst Du regelmäßig am Staubsaugerkabel, tust Du weder der Steckdose noch Deinem Staubsauger etwas Gutes.

3. Fehler – Den Staubsauger schieben

Damit Dein Staubsauger gründlich saugt, musst Du ihn zu Dir ziehen. Auf Teppichböden siehst Du am besten, weshalb dies so ist: Beim Ziehen haftet Dein Staubsauger am Untergrund und dies bedeutet, dass das Gerät mit voller Saugleistung arbeitet.

4. Fehler – Den falschen Staubsaugeraufsatz verwenden

Die meisten herkömmlichen Staubsaugermodelle sind aus gutem Grund mit unterschiedlichen Aufsätzen ausgestattet. Für Teppichböden, Ecken und Kanten oder Polstermöbel gibt es einen passenden Aufsatz. Verwende stets den richtigen Aufsatz, damit Dein Staubsauger die besten Ergebnisse erzielt.

5. Fehler – Staubsaugen in der falschen Reihenfolge

Es ist definitiv am effektivsten, wenn Du beim Staubsaugen in den Ecken beginnst und Dich dann nach und nach in die Raummitte vorarbeitest. Während Du dies tust, ziehst Du Deinen Staubsauger zu Dir.

6. Fehler – Den Staubsaugerbeutel zu spät wechseln

Lässt die Saugleistung Deine Staubsaugers nach, gibt es dafür meist eine logische Erklärung. In der Regel verhindert ein zu voller Beutel, dass Dein Staubsauger mit maximaler Leistung reinigen kann. Wohnst Du in einer kleineren Wohnung solltest Du den Staubsaugerbeutel alle 3 Monate wechseln. In einer größeren Wohnung und in einem Haushalt mit Tieren, solltest Du den Beutel häufiger austauschen. Alternativ kaufst Du Dir einfach einen beutellosen Staubsauger.

7. Fehler – Den Filter nicht wechseln

Ist der Staubsaugerfilter zu stark verunreinigt, kann Dein Staubsauger ebenfalls nicht mit der maximalen Leistung reinigen. Tausche den Filter regelmäßig aus und achte dabei auf die Herstellerempfehlungen.

8. Fehler – Die Höhe falsch einstellen

Hast Du direkt oder kurze Zeit nach dem Staubsaugen spürbare Rückenschmerzen, kann dies womöglich an der falsch eingestellten Höhe liegen. Stelle die Staubsaugerhöhe so ein, sodass Du aufrecht stehst und Dich beim Saugen nicht bücken musst.

9. Fehler – Zu schnell unterwegs sein

Möchtest Du unschöne Striemen an Kanten und Ecken in Deiner Wohnung vermeiden, solltest Du keinesfalls wie ein richtiger Rennfahrer durch Deine Wohnung rasen. Gehst Du sorgsam mit dem Staubsauger um, verlängert Du zudem seine Lebenszeit.

10. Fehler – Das falsche Staubsaugermodell verwenden

Bevor Du Dir einen neuen Staubsauger zulegst, solltest Du Dich so ausführlich als möglich informieren und ein präzises Bild davon haben, welches Modell Du benötigst. Aufgrund der riesigen Auswahl an herkömmlichen Staubsaugern, beutellosen Modellen und modernen Saugrobotern sollte die Kaufentscheidung gut überdacht sein.

Photo by Lukas ter Poorten on Unsplash