Die besten Saug-Wisch-Roboter im Test

robert

Geschrieben von: Robert Mertens

Letztes Update: 

(*) Hinweis zu Affiliate Links & Finanzierung

Die neuesten Saug-Wisch-Roboter sind im Jahr 2021 eine echte Hilfe im Haushalt, und wir testen sie mit Hingabe! Hier finden Sie ausführliche Testberichte in unserem Saug-Wisch-Roboter Test sowie Vergleiche zwischen verschiedenen Modellen. Zusätzlich bieten wir mit einem interaktiven Kaufberater, unserem Kaufratgeber, Bestenlisten und der Online Beratung alles, was Ihnen die Auswahl des besten Sauroboters mit Wischfunktion erleichtert.

Saug-Wisch-Roboter im Test: Testsieger & Empfehlungen

saug-wisch-roboter test
Bild: Robert Mertens

Die Testsieger im Vergleich

roborock S7
Roborock S7
roborock S6 Max V
Roborock S6 MaxV
ECOVACS Deebot T9
ECOVACS Deebot T9
roborock S5MAX
roborock S5MAX

1. Platz

2. Platz

3. Platz

Preis-Leistungs-Sieger

Saugleistung Hartboden: Sehr Gut

Saugleistung Teppich: Sehr Gut

Wischfunktion: Sehr Gut

  • Saugleistung (Pa): 2.500
  • Wischfunktion: Ja
  • APP/Programmierbar: Ja
  • Mehrere Karten speicherbar: Ja
  • Akkulaufzeit: 180Min. (5.200 mAh)
  • Navigation: Laser
  • Staub­behälter: 0,47l
  • Lautstärke: ca. 67 dB
  • Für Allergiker: Filter Ja / Entleerung nicht kontaktlos
  • Mit Absaugstation: Ja (ggn. Aufpreis)
Saugleistung Hartboden: Sehr Gut

Saugleistung Teppich: Sehr Gut

Wischfunktion: Sehr Gut

  • Saugleistung (Pa): 2.500
  • Wischfunktion: Ja
  • APP/Programmierbar: Ja
  • Mehrere Karten speicherbar: Ja
  • Akkulaufzeit: 240Min. (5.200 mAh)
  • Navigation: Laser
  • Staub­behälter: 0,46l
  • Lautstärke: ca. 67 dB
  • Für Allergiker: Filter Ja / Entleerung nicht kontaktlos
  • Mit Absaugstation: Nein
Saugleistung Hartboden: Sehr Gut

Saugleistung Teppich: Gut

Wischfunktion: Gut

  • Saugleistung (Pa): 3.000
  • Wischfunktion: Ja
  • APP/Programmierbar: Ja
  • Mehrere Karten speicherbar: Ja
  • Akkulaufzeit: 180Min. (5.200 mAh)
  • Navigation: Laser
  • Staub­behälter: 0,48l
  • Lautstärke: ca. 67 dB
  • Für Allergiker: Filter Ja / Entleerung nicht kontaktlos
  • Mit Absaugstation: Ja (ggn. Aufpreis)
Saugleistung Hartboden: Sehr Gut

Saugleistung Teppich: Gut

Wischfunktion: Gut

  • Saugleistung (Pa): 2.000
  • Wischfunktion: Ja
  • APP/Programmierbar: Ja
  • Mehrere Karten speicherbar: Ja
  • Akkulaufzeit: 150Min. (5.200 mAh)
  • Navigation: Laser
  • Staub­behälter: 0,6l
  • Lautstärke: ca. 65 dB
  • Für Allergiker: Filter Ja / Entleerung nicht kontaktlos
  • Mit Absaugstation: Nein

Kundenwertung:

80 Bewertungen

Kundenwertung:

1.250 Bewertungen

Kundenwertung:

150 Bewertungen

Kundenwertung:

900 Bewertungen

ab ca. 550,00€*ab ca. 450,00€*

ab ca. 620,00€*ab ca. 350,00€*
Testbericht lesenBei Amazon.deTestbericht lesen
Bei Amazon.de
Testbericht lesenBei Amazon.deTestbericht lesen
Bei Amazon.de

Nicht fündig geworden?

Staubsauger-Finder nutzen » Bestenliste anzeigen » Online Beratung nutzen »

Die besten Saug- und Wischroboter in der Kurzvorstellung

Saug- und Wischroboter Testsieger: Der Roborock S7

saug-wisch-roboter testsieger roborock s7 plus
Der beste Saug-Wisch-Roboter im Test: Der Roborock S7 (mit optionaler Absaugstation). Bild: Hersteller

Wer den Roborock S7 genauer in den Blick nimmt, wird schnell feststellen, dass das Gerät nicht nur mit ausgezeichneten Ergebnissen hinsichtlich der Saugfunktion aufwarten kann, sondern vielmehr noch mit einer Wischfunktion überzeugt, die als exzeptionell beschrieben werden kann. Dabei ist die Wischfunktion des Roborock S7 keinesfalls nur ein nettes Zusatzfeature dar, denn die Nassreinigung ist äußerst gründlich. Dies kann auf die sich bewegende und vibrierende Wischplatte (VibraRise- und SonicMopping-Funktion) zurückgeführt werden. Bis dato finden sich nur wenige Saug-Wisch-Roboter, die über diese Funktion verfügen, wobei im Folgenden erklärt wird, wie die beiden Funktionen arbeiten.

Die Vibrationsfunktion versetzt die Wischplatte des Geräts – dem Namen entsprechend – in Vibration. Auf diese Weise wird ein händisches Wischen imitiert. Durch die Vibrationen kann der Roborock S7 auch div. Flecken gut entfernen. Unser Test hat dies bestätigt, allerdings bereiten hartnäckige, angetrocknete Verunreinigungen noch immer Probleme.

Durch die Liftfunktion wird das Wischmodul des Roborock S7 während des Wischvorgangs angehoben, sobald der S7 auf einen Teppich stößt. Hierdurch wird die Verwendung des Saug-Wisch-Roboters erheblich erleichtert, denn Sie als Nutzer müssen in der App an den Stellen, an denen ein Teppich liegt, keine sogenannten No-Go-Bereiche mehr definieren.

Im Zuge unseres Produkttests hat die Teppicherkennung, sowohl hinsichtlich der Saugkraftverstärkung als auch hinsichtlich des Anhebens der Wischplatte, ausgezeichnet funktioniert. Anzumerken ist allerdings, dass die Teppiche mit mehr als 1cm langen Fasern das Limit für die Liftfunktion darstellen, denn das Gerät kann das Wischmodul lediglich wenige Zentimeter anheben.

Der Roborock S7 konnte sich im Zuge unseres Tests als Testsieger etablieren, da er mit herausragenden Saug- als auch Wischleistungen glänzt. Zudem weist er alle Funktionen und Merkmale auf, die einen guten Saug-Wisch-Roboter ausmachen: Neben einer kräftigen Saugleistung von insgesamt 2.500 Pa (Pascal), punktet der Roborock S7 mit effektiven Navigationsfähigkeiten (LDS Lasernavigation) sowie den beschriebenen Lift- und Vibrationsfunktionen. Alles in allem können wir eine klare Kaufempfehlung für den Roborock S7 aussprechen.

Video

Vorstellung von Roborock – youtube.com

Kundenbewertungen
Kundenbewertungen Stand (05/21)Note (Anzahl Bewertungen)
amazon.de4,5 (90)
chip.de1,4 (sehr gut)
connect.deTestsieger (451 von 500 Punkten)

Unseren Testbericht lesen »

Roborock S6 MaxV – Der Vorgänger des S7

saug-wisch-roboter roborock s6 maxv
Ebenfalls ein sehr guter Saug-Wisch-Roboter von Roborock: Der S6 MaxV. Bild: Robert Mertens

Der Roborock S6 MaxV und damit der Vorgänger unseres Testsiegers konnte in unserem Saug-Wisch-Roboter-Test vollumfänglich überzeugen. Darüber hinaus konnte der Roborock S6 MaxV mit verschiedenen Extras überraschen. So kommt das Gerät mit einem Ractive-AI-Navigationssystem daher, wobei die beiden in den Roborock S6 MaxV integrierten Kameras erstklassige Arbeit leisten und sicherstellen, dass sich der Saug-Wisch-Roboter ebenso schnell wie optimal zurechtfindet und allen möglichen Hindernissen verlässlich ausweicht.

Sowohl die Saug- als auch die Wischfunktion des Roborock S6 MaxV konnten im Praxistest überzeugen. Beide Funktionen sind mehrstufig einstellbar und zeigen in Bezug auf Teppichböden eine gute Reinigungsleistung. In Bezug auf Hartböden ist die Reinigungsleistung sogar als sehr gut zu beschreiben. Auch die Wischfunktion kann aufgrund der vibrierenden Wischplatte sowie dem ausgeübten Zusatzdruck punkten und wurde im Vergleich zu Vorgängermodellen des Herstellers optimiert.

Der Roborock S6 MaxV kommt mit zielsicheren Navigationsfähigkeiten, einer enormen Ausdauer und schneller Fortbewegung daher. Aus den genannten Gründen eignet sich das Gerät auch für den Einsatz in großen Wohnungen und Häusern ideal. Zudem ist es möglich, vier Etagen zu speichern – zweifelsohne ein Vorteil gegenüber vielen Mitbewerbermodellen.

Sind Sie auf der Suche nach einem hervorragenden Saug-Wisch-Roboter im preislichen Mittelfeld, ist der Roborock S6 MaxV uneingeschränkt zu empfehlen.

Video

Vorstellung von Roborock – youtube.com

Kundenbewertungen
Kundenbewertungen Stand (09/21)Note (Anzahl Bewertungen)
amazon.de4,7 (1.250)

Unseren Testbericht lesen »

ECOVACS Deebot T9

saug-wisch-roboter ecovacs deebot t9
Der ECOVACS Deebot T9 arbeitet (fast) auf dem selben Niveau wie unser Testsieger. Bild: Robert Mertens

Den dritte Platz in unserem Saug- und Wischroboter Test belegt der ECOVACS Deebot T9. Dieser kann ebenso wie unser Testsieger, der Roborock S7, mit einer erweiterten Wischfunktion überzeugen. So ist auch der T9 mit einer Wischplatte ausgestattet, die in Bewegung und Vibration versetzt wird. Ein weiterer Pluspunkt und gewissermaßen Alleinstellungsmerkmal dieses Saug-Wisch-Roboters ist die intuitive 3D-Hinderniserkennung. Der Roboter ist in der Lage, Hindernisse automatisch zu erkennen und zu umfahren, wobei kein vorheriger sanfter Zusammenstoß mit dem Möbelstück notwendig ist.

Der ECOVACS Deebot T9 eignet sich, um auf mehreren Etagen genutzt zu werden. Das Gerät erkennt automatisch, in welcher Etage es sich befindet, es ist nicht notwendig, jedes Mal eine neue Karte anzulegen. Sie als Nutzer des ECOVACS Deebot T9 können zudem entscheiden, ob sie eine zwei- oder dreidimensionale Grundrissanzeige wünschen – definitiv ein tolles Zusatzfeature.

Sollten Sie den Kauf des ECOVACS Deebot T9 in Erwägung ziehen, fällt Ihre Entscheidung auf einen Saug-Wisch-Roboter der Premiumklasse. Zu den Vorzügen des des T9 gehören neben der integrierten 3D-Hindernisserkennung auch eine exakte Kartierung per Laser, ein eingebauter Lufterfrischer sowie eine effektive Wischfunktion mit Vibrationsplatte.

Video

Vorstellung von ECOVACS ROBOTICS – youtube.com

Kundenbewertungen
Kundenbewertungen Stand (09/21) Note (Anzahl Bewertungen)
amazon.de4,3 (150)
chip.de1,4 (sehr gut)

Unseren Testbericht lesen »

Yeedi Mop Station mit Selbstreinigungsstation

saug-wisch-roboter yeedi mop station
Die Mop Station von Yeedi bietet einen Saugroboter mit starkem Fokus auf die Wischfunktion. Bild: Robert Mertens

Bis heute bietet der Markt nur sehr wenige – unserer Kenntnis nach exakt 2 – Saug-Wisch-Roboter, die über eine Selbstreinigungsstation verfügen, der Yeedi Mop ist ein solches Kombigerät. Bereits an dieser Stelle können wir verraten: Sowohl die Saug- und Wisch- als auch die Selbstreinigungsfunktion funktionieren einwandfrei, sorgen für ein erstklassiges Ergebnis, das Gerät selbst überzeugt durch Robustheit.

Im Rahmen des Tests kann die Yeedi Mop Station mit Selbstreinigungsstation hinsichtlich seiner Saugleistung überzeugen: Während die Leistung auf harten Böden als sehr gut bewertet werden kann, war sie auf flachen Teppichböden sogar überdurchschnittlich. Probleme zeigten sich allerdings bei hohen Teppichen, denn die Saugleistung konnte nicht überzeugen. In Bezug auf die Reinigung von Ecken und Kanten kann der Yeedi Mop Station mit Selbstreinigungsstation wieder punkten, denn sie werden zuverlässig gesaugt. Kleinere Mängel zeigten sich jedoch in Bezug auf das Mapping und damit die Navigationsfähigkeit.

Grundsätzlich würden wir die Yeedi Mop Station mit Selbstreinigungsstation vor allem dann zur Anschaffung empfehlen, wenn sie in einer großen Wohnung oder in einem Haus eingesetzt werden soll, in der/in dem vorrangig Hartböden zu finden sind.

Der Yeedi Mop Station mit Selbstreinigungsstation ist für Sie vor allem dann empfehlenswert, wenn Sie ein Kombigerät suchen, das in Bezug auf die Wischfunktion punktet und dafür sorgt, dass die Böden gründlich gewischt werden. Die Nasswischfunktion des Saug-Wisch-Roboters kann sich definitiv sehen lassen. Das Gerät ist mit zwei rotierenden Wischmopps ausgestattet, die in der Station automatisch gereinigt werden.

Allerdings handelt es sich bei der Yeedi Mop Station mit Selbstreinigungsstation nicht gerade um ein Produkt, das im unteren oder mittleren Preissegment angesiedelt ist, sondern mit etwa 650 Euro durchaus seinen Preis hat. Nichtsdestotrotz: Entscheiden Sie sich für den Kauf dieses Hybrid-Roboters, entscheiden Sie sich für ein rundum gelungenes Kombigerät mit Selbstreinigungsstation.

Kundenbewertungen
Kundenbewertungen Stand (09/21) Note (Anzahl Bewertungen)
amazon.de3,3 (30)

Unseren Testbericht lesen »

Roborock S5 Max – Der Vorgänger des S6 MaxV

saug-wisch-roboter preistipp roborock s5max
Der Roborock S5Max ist unser Preistipp unter den Saugrobotern mit Wischfunktion. Bild: Robert Mertens

Platz fünf wird ebenfalls von einem Roborock belegt, wobei es sich dieses Mal um den Roborock S5 Max handelt. Der Saugroboter mit Wischfunktion hat mit 2.000 Pa nicht nur eine starke Saugleistung, auch der große Wasserbehälter des Roboters mit circa 300 Millilitern kann sich sehen lassen. Kein Wunder also, dass der Roborock S5 Max bereits seit mehreren Jahren zu den beliebtesten Geräten zählt.

Während unseres ausgiebigen Saug- und Wischroboter Tests sind wir gleich auf mehrere Vorteile gestoßen: So besitzt der Saug-Wisch-Roboter zum Einsetzen und Entnehmen des Wassertanks über ein Klick-System, das sich kinderleicht bedienen lässt. Auch die Wischfunktion kann im Vergleich zu vielen Vorgängermodellen durch eine mit circa 300 Gramm beschwerte Wischplatte punkten. Durch das zu Bodendrücken der Wischplatte arbeitet der Roborock S5 Max effektiver als Modelle, die den Mopp einfach nur mitziehen.

Auch die Wasserversorgung kann sich sehen lassen, denn sie erfolgt automatisch und effizient: So werden empfindliche Böden mit weniger Wasser gereinigt als unempfindliche. Teppichböden können in der App zudem als Sperrzonen definiert werden, so dass sie nicht mit Wasser gereinigt werden. Entscheiden Sie als Nutzer sich dafür, das Wischtuch zu entfernen, dann werden die No-Mopp-Zonen vom Roborock S5 Max allerdings ordentlich gesaugt.

Hinsichtlich des Roborock S5 Max kann festgehalten werden, dass es sich um einen zuverlässig arbeitenden Saugroboter handelt, der zusätzlich über eine gute Wischfunktion verfügt. Das faires Preis-Leistungsverhältnis spricht ebenfalls für diesen Saugroboter mit Wischfunktion der Roborock-Reihe.

Video

Vorstellung von Roborock – youtube.com

Kundenbewertungen
Kundenbewertungen Stand (09/21)Note (Anzahl Bewertungen)
amazon.de4,8 (900)
otto.de4,5 (100)

Unseren Testbericht lesen »

Kaufberatung: Beachten Sie diese Punkte beim Kauf eines Saugroboters mit Wischfunktion

saug-wisch-roboter
Bild: Robert Mertens

Wischfunktion

Ohne Frage: Bei der Wischfunktion handelt es sich bei der Auswahl eines Saug-Wisch-Roboters definitiv um einen relevanten Aspekt. Sicher ist allerdings, dass Wischfunktion nicht gleich Wischfunktion ist. Wir stellen alle wichtigen Informationen rund um die Wischfunktion deshalb genauer vor.

  • Bei der klassischen und am weitesten verbreiteten Variante besteht die Wischfunktion aus einem Wasserbehälter, der befüllt wird und einem Mopp oder Lappen, der an der Unterseite des Geräts angebracht ist. Dieser wird befeuchtet und während der Fahrt des smarten Haushaltshelfers über den Boden gezogen.
  • Der jeweilige Wasserdurchfluss lässt sich – in Abhängigkeit des jeweiligen Modells – in der App nach Wunsch einstellen. So gibt es spezielle Funktionen für sehr empfindliche Böden; diese werden meist nur nebelfeucht benässt.
  • Innovative Modelle wie der Roborock S7 und der ECOVACS Deebot T9 verfügen zudem über eine vibrierende Wischplatte, durch die ein händisches Wischen imitiert werden soll. Zudem werden die Wischbewegungen mit Druck ausgeführt, um auch die Entfernung stärkerer Verunreinigungen zu gewährleisten.
  • Ganz aktuelle Geräte wie beispielsweise die Yeedi Mop Station mit Selbstreinigungsfunktion verfügt über rotierende Mopps, die das Wischtuch ersetzen. Die Wischleistung derartiger Geräte können traditionelle Modelle nicht erreichen.
  • Qualitativ hochwertige Wisch-Saug-Roboter sind so konzipiert, dass sie Teppich automatisch auslassen; andere Geräte können über die App so programmiert werden, dass Teppiche bzw. No-Mopp-Zonen nicht gewischt werden.

Wasserbehälter

Ein weiterer Aspekt, den Sie in Ihre Kaufentscheidung mit einbeziehen sollten, besteht in der Konzeption des Wasserbehälters.

staub wassertank getrennt
Beispiel eines Saug-Wisch-Roboters mit getrenntem Staub- und Wassertank. Bild: Robert Mertens

Bei den meisten Modellen kommen zwei getrennte Behälter zum Einsatz: Ein Staubbehälter und ein Wasserbehälter. Bei dieser Aufteilung sind die Behälter sauber von einander getrennt und man kann sie getrennt befüllen bzw. entleeren. Besitzt der Roboter einen Staub- bzw. Wasserbehälter mit großem Volumen, ist dies vorteilhaft, denn er muss weniger häufig geleert bzw. wieder befüllt werden. Die jeweilige Auffangbehältergröße ist den Produktdaten zu entnehmen, wir benennen sie allerdings auch in unseren Testberichten.

staub wassertank kombiniert
Beispiel eines kombinierten Staub-Wassertanks. Bild: Robert Mertens

Bei anderen Modellen wiederum gibt einen sogenannten Kombitank. Der Kombitank verfügt in der Regel über beide Komponenten. Allerdings ist das Volumen der Behälter für Staub und Wasser dann entsprechend kleiner, als würden Sie alleinig den Staub- oder den Wasserbehälter einsetzen und nutzen. Soll das Gerät wischen, muss demnach öfter Wasser nachgefüllt werden.

Fokussieren Sie beim Kauf vorrangig auf die Wischfunktion, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Roboter über einen möglichst großen Wassertank verfügt.

Saugleistung

Beim Kauf eines Saug-Wisch-Roboters ist die Saugleistung zweifelsohne von Bedeutung. In der Regel wird sie in Pa (Pascal) oder Watt angegeben. Obschon die Werte Orientierung bieten, lassen sie nicht klar auf die praktische Saugleistung schließen.

  • Günstige Saug-Wisch-Roboter, unter 150 Euro:
    Weisen teilweise nur eine geringe Saugleistung mit etwa 1.000 Pa auf; Reinigungsleistung ist verbesserungswürdig, Krümel und Haare verbleiben oftmals auf dem Boden.
  • Mittelpreisige Saug- und Wischroboter, um 350 Euro:
    Verfügen im Allgemeinen über eine Saugleistung zwischen 1.500 und 2000 Pa oder mehr; sorgen für ein gutes bis sehr gutes Saugergebnis.
  • Hochwertige Saug-Wisch-Roboter der aktuellen Generation, um 500 Euro und mehr:
    Sind mit einer Saugleistung zwischen 2.000 und 2.500 Pa ausgestattet; überzeugen grundsätzlich durch sehr gute Reinigungsergebnisse auf flachen Teppichen; lang-fasrige Teppiche stellen noch immer ein Problem dar.

Zudem gilt: Zur Optimierung der Saugleistung bzw. Reinigungsleistung sollte das Gerät über eine möglichst große Gummirolle oder Bürste verfügen, um Schmutz aller Art aus dem Teppich herauszuarbeiten und zur Saugöffnung des Geräts zu führen.

Fokussieren Sie beim Kauf eines Kombigeräts auf die Saugleistung, ist in den einzelnen Testberichten die Kategorie “Reinigungsleistung” für Sie von besonderer Bedeutung. Die einzelnen Modelle werden im Praxistest auf ihre Saugleistung auf differenten Untergründen geprüft und bewertet.

Teppicherkennung

Bei der Teppichfunktion handelt es sich de facto um zwei differente Leistungsmerkmale. So bezieht sich der Terminus einerseits auf die automatische Teppicherkennung und der damit einhergehenden automatischen Erhöhung der Saugintensität, so dass Krümel besser aufgenommen werden können. Andererseits bezeichnet der Begriff – so etwa bei unserem Testsieger Roborock S7 – das Anheben der Wischplatte, so dass es nicht zu einer Befeuchtung des Teppichs kommt.

Im Praxistest wurde deutlich, dass die Teppiche über eine geringe Faserhöhe verfügen müssen, damit die Liftfunktion einwandfrei arbeitet. Die Liftfunktion ist allerdings auch praktisch in Bezug auf die Ladestation, denn eine Schutzmatte zum Schutz des Bodens vor Nässe am Ladeplatz wird überflüssig, weil der feuchte Mopp den Fußboden nicht berührt. Zweifelsohne ein Plus gegenüber Geräten ohne dieses zusätzlich Feature.

Größe der Wohnung & Aufbau der Wohnung

Bedenken sollten Sie bei der Auswahl des für Sie passenden Saug-Wisch-Roboters unbedingt auch Faktoren wie die Größe und den Aufbau Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses. Während der Markt für kleinere Wohnungen bereits recht günstige Saug-Wisch-Roboter offeriert, die dennoch optimal arbeiten, wird für große Wohnungen und Häuser häufig ein anderes Modell benötigt. Auf der Verpackung, in der Gebrauchsanweisung oder in unserem Testbericht wird in der Regel angegeben, wie viele Quadratmeter das Gerät optimal reinigen kann.

Auch die Anzahl der Gegenstände und Möbelstücke, die auf dem Fußboden platziert sind und leicht umkippen können, sollte berücksichtigt werden, da es Wisch-Saug-Roboter gibt, die Gegenstände und Möbel mit relativ hoher Wucht ansteuern.

Sind hochflorige Teppichböden, hohe Teppichkanten, Türschwellen oder Treppen vorhanden?

Bei Saug-Wisch-Robotern des niedrigen und mittleren Preissegments besteht häufig die Gefahr, dass hochflorige Teppiche nur unzureichend gereinigt werden. Auch Kanten, Ecken und etwas höhere Türschwellen stellen teilweise ein Problem dar.

saug-wisch-roboter steigung
Bei hohen Türschwellen in der Wohnung sind auch die Steigfähigkeiten des Roboters wichtig. Bild: Robert Mertens

Informieren Sie sich vor dem Kauf deshalb genau, ob das von Ihnen favorisierte Modell in der Lage ist, Hindernisse zu überwinden und wenn ja, bis zu welcher Höhe. Häufig liegt der Schwellenwert für Hindernisse bei etwa 2,0cm.

Navigationssystem des Saugroboters

Der State of the Art in Bezug auf Navigationssysteme von Saugrobotern heißt derzeit definitiv Lasernavigation. Verfügt ein intelligenter Haushaltshelfer über Lasernavigation, befindet sich auf dem Korpus des Geräts meist ein kleiner turmähnlicher Aufbau. Sowohl Raumvermessung als auch Positionsbestimmung erfolgen in Echtzeit mit hoher Exaktheit – eine ideale Navigation ist möglich. Mache Saug-Wisch-Roboter besitzen neben integriertem Laser zusätzlich noch über eine oder mehrere Kameras.

Günstigere Kombigeräte besitzen diese innovative Technik in der Regel (noch) nicht. Sie arbeiten stattdessen mit einer Kamera sowie Gyroskopsensoren und TOF-Sensoren in Kombination. Die Technik ist fehleranfälliger und entsprechend nicht ganz so exakt.

Empfehlung: Im Optimalfall besitzt ein Saug-Wisch-Roboter differente Navigationssysteme zum Erkennen von Treppen und Hindernissen, so dass er “unbeaufsichtigt” arbeiten kann und möglichst gründliche Reinigungsergebnisse erzielt werden.

Art des Filters

Auch sollten Sie sich vor dem Kauf über die verbaute Filterart und die Filterleistung informieren. Denn sollte der Staub zwar vom Gerät aufgenommen, aufgrund eines minderwertigen Filters jedoch in Form von Feinstaub wieder an den Raum abgegeben werden, haben Sie nichts gewonnen. Feinstaub hat eine geringe Größe von weniger als 10 Mikrometern im Durchmesser und kann nur mithilfe spezieller Filter abgefangen werden. Aus diesem Grund sind in den meisten aktuellen Saug-Wisch-Robotern hochwertige HEPA-Filter verbaut.

Empfehlung: Idealerweise entscheiden Sie sich für ein Modell mit großem Auffangbehälter und einem qualitativen HEPA-Filter.

Akkulaufzeit und Ladezeit

Unsere Kaufempfehlung tendiert zu einem qualitativ hochwertigen Modell, dass über einen Lithium-Ionen-Akku mit kurzer Lade- und langer Laufzeit verfügt und selbstständig in der Lage ist, an der Ladestation anzudocken. In der Regel haben Saug-Wisch-Roboter heutzutage Akkulaufzeiten von mindestens 120 Minuten. Dies ist für eine Wohnung / ein Haus mit einfachem Grundriss und etwa 100 Quadratmetern ausreichen.

Höhe des Staubsauger-Roboters

Ein Staubsauger-Roboter sollte so flach wie möglich sein, so dass gewährleistet ist, dass er auch unter den Möbeln optimal reinigt. Obschon der technischen Grenzen sind die flachsten Modelle, die der Markt derzeit zu bieten hat, lediglich acht Zentimeter hoch.

Wissenswertes über Saug-Wisch-Roboter

saugroboter wischfunktion
Bild: Robert Mertens

Für wen ist ein Saug-Wischroboter geeignet?

  • Für Personen, die wenig Zeit zum Putzen haben, ganz gleich, ob sie im Homeoffice tätig sind oder zur Arbeit gehen.
  • Für Menschen, die oftmals nicht zu Hause sind, aber Wert darauf legen, dass die Fußböden ihrer Wohnung oder ihres Hauses stets sauber sind.
  • Für ältere Personen, für die Staubsaugen und Wischen eine Qual darstellt.
  • Für kleinere und mittelgroße Büros oder Geschäftsräume, so dass Zeit und Geld für die Reinigung der Fußböden und Reinigungspersonal eingespart werden.

Wie funktioniert ein Saugroboter mit Wischfunktion?

Ein Saug-Wisch-Roboter arbeitet ohne klassischen Staubsaugerbeutel, vielmehr verfügt er über Behälter, nämlich einen Staubbehälter und einen Wassertank.

Expertenwissen: Im Allgemeinen sollte der Wasserbehälter ausschließlich mit reinem Wasser, nicht aber mit Wasser, dem Reinigungsmitteln zugesetzt sind, befüllt werden. Von einer derartigen Mixtur wird seitens der Hersteller meist abgeraten. Allerdings verkaufen manche Hersteller spezifische, für das von ihnen produzierte Modell verwendbare Reinigungsmittel.

Wischroboter vs. Saug-und Wischroboter

Anders als Sie möglicherweise vermuten, bestehen durchaus Unterschiede zwischen Wischrobotern und Saug-Wisch-Robotern.

Wie der Name bereits vermuten lässt, verfügen reine Wischroboter nicht über eine Saugfunktion. Obschon sie dies auf den ersten Blick recht banal anhört, wird der größte Nachteil von Wischrobotern durch diesen Aspekt definiert, denn bevor Ihr Wischroboter zum Einsatz kommt, sollte gesaugt werden. Diese Aufgabe müssen Sie – zumindest, wenn ein sehr gutes Reinigungsergebnis erzielt werden soll – bei einem reinen Wischroboter händisch übernehmen.

Ein weiterer Aspekt ist, dass zur Reinigung des Fußbodens meist häufiger gesaugt als gewischt wird. Aus diesem Grund ist ein Kombigerät häufig die sinnvollere Wahl.

Ein weiterer Unterschied liegt in der erzielten Wischleistung. Sie sollten wissen, dass die meisten Saug-Wischroboter weniger gut wischen als reine Wischroboter. Obschon der Markt bereits Modelle bietet, die diesbezüglich als innovativ beschrieben werden können, ist dies noch nicht die Regel.

Was ist besser Saugroboter mit oder ohne Wischfunktion?

Dies ist von Ihren individuellen Bedürfnissen abhängig. Möchten Sie das Gerät ausschließlich zum Saugen einsetzen, können Sie sich für einen reinen Saugroboter entscheiden. Da viele aktuelle Saugroboter mittlerweile allerdings ohnehin über eine Wischfunktion verfügen, ist auch der Kauf eines Kombigeräts möglich. Sicher ist, dass die Saugleistung durch eine zusätzliche Wischfunktion nicht beeinträchtigt wird.

Ist für Sie bei einem Kombigerät die Wischfunktion von Bedeutung, sollte Sie beim Kauf eines Saug-Wisch-Roboters etwas genauer hinsehen, denn viele Geräte ziehen einen befeuchteten Mopp lediglich nach, so dass das Wischergebnis mit einer leichten Grundreinigung vergleichbar ist.

Allerdings bietet der Markt einige innovative Saug-Wischroboter wie den Roborock S7, die Yeedi Mop Station oder den ECOVACS Deebot T9 Saug-Wisch-Roboter. Die genannten Roboter überzeugen auch in puncto Nassreinigung, denn sie verfügen über eine vibrierende Wischplatte, die dafür sorgt, dass Flecken und hartnäckigere Verunreinigungen besser entfernt werden.

Steht bei Ihnen die Wischfunktion im Vordergrund, sollten Sie sich für einen reinen Wischroboter entscheiden, obschon sie dann entweder einen separaten Saugroboter erwerben oder den Saugvorgang händisch ausführen müssen.

Die Vor- und Nachteile von Saug-Wisch-Robotern

Vorteile Nachteile
Verfügen über eine automatische Saug- und Wisch-Funktion Premium-Geräte sind häufig recht preisintensiv
Hochwertige Saug-Wischroboter besitzen eine optimierte Wischfunktion Wird der Boden mit zu viel Wasser gereinigt, kann er aufquellen
Können über eine App programmiert und gesteuert werden Verfügt das Kombigerät nur über minderwertige Navigationsfähigkeiten, ist die Reinigung sehr zeitintensiv
Damit Teppiche nicht feucht werden, können No-Mopp-Bereiche definiert werden Verfügt der Wassertank nur über ein geringes Volumen, muss er oft nachgefüllt werden
Aktuelle Modelle sind mit einem Sprachassistenten kompatibel Anstelle von waschbaren Mopp-Tüchern kommen einige Modelle lediglich mit Einweg-Wischtüchern daher
Begeben sich eigenständig zu ihrer Ladestation Gängige Reinigungsmittel in der Regel nicht verwendbar; stattdessen müssen teure Spezialputzmittel erworben werden
Arbeiten automatisch und eigenständig in Ihrer Abwesenheit
Gerät mit Absaugstation übernehmen mehr Aufgaben

FAQ: Häufige Fragen zu Saug-Wisch-Robotern

Welcher Saugroboter hat die beste Wischfunktion?

Aus unserem Saug-Wisch-Roboter Test geht hervor, dass der Roborock S7 und der ECOVACS Deebot T9 zu den derzeit besten Kombigeräten auf dem Markt gehören. Dies vor allem, wenn auf die Wischfunktion fokussiert wird, da sie über eine vibrierende Wischplatte verfügen. Der Roborock S7 besitzt zusätzlich eine Liftfunktion, so dass Teppiche während der Nassreinigung automatisch ausgelassen werden. Damit diese Funktion zuverlässig zum Einsatz kommt, darf es sich allerdings nicht um einen hochflorigen Teppich handeln.

Was taugen Saug-Wischroboter?

Obschon die Geräte mit kombinierter Saug-Wisch-Funktion kontinuierlich besser werden, können sie bis dato den Griff zum Staubsauger bzw. zum Wischmopp nicht ersetzen. Spielen Sie mit dem Gedanken, sich ein Kombigerät anzuschaffen, sollten Sie wissen, dass es die tägliche Grundreinigung für Sie übernehmen kann, hartnäckigen Schmutz bzw. eine Tiefenreinigung von Wohnung oder Haus müssen Sie allerdings noch immer händisch durchführen

Wann lohnt sich ein Saug-Wisch-Roboter?

Der Kauf eines Saug-Wisch-Roboters lohnt sich grundsätzlich, denn das Gerät kann Ihnen viel Arbeit abnehmen. Ist Ihnen die tägliche Grundreinigung aufgrund Ihres Alters oder der Größe Ihrer Wohnung/Ihres Hauses zu beschwerlich oder haben Sie nur wenig Zeit für Hausarbeiten, möchten allerdings dennoch saubere Böden, ist die Anschaffung eines Kombigeräts grundsätzlich empfehlenswert.

Eignen sich Saug-Wisch-Roboter für Parkett?

Grundsätzlich eignen sich Saug-Wisch-Roboter für alle harten Böden ideal und somit auch für Laminat- und Parkett-Böden. Achten Sie bei der Wahl des Roboters allerdings darauf, dass er Wasser sparsam verwendet, so dass Ihre Böden nicht zu feucht werden und aufquellen.
Anders als bei Fliesenböden ist es bei Laminat- und Parkettböden keinesfalls ratsam, den Wischlappen vor dem Einsatz mit zusätzlichem Wasser zu befeuchten, denn die Böden könnten durch die zusätzliche Feuchtigkeit Schaden nehmen.

Eignen sich Saug-Wisch-Roboter für Teppiche?

Derzeit bietet der Markt durchaus Saug-Wischroboter, die auch über eine ausgezeichnete Saugfunktion verfügen. Die eingebauten Sensoren erkennen die jeweilige Bodenart und erhöhen automatisch die Saugstärke.

Bedenken Sie allerdings: Noch immer sind die meisten Modelle nicht in der Lage, langflorige Teppiche perfekt zu reinigen; zudem nehmen viele Roboter hohe Teppiche als Hindernis war.

So testen wir Saugroboter mit Wischfunktion

Ausstattung und Lieferumfang

Wir haben geprüft, welche Funktionen der Testkandidat mitbringt und haben uns angeschaut wie der Lieferumfang ausfällt.

Verarbeitung

Hier haben wir einmal den “ersten Eindruck” eines Gerätes und außerdem den Eindruck nach einer Nutzung von zwei Wochen. Wir werden hier darüber berichten, ob die Bürsten blockiert sind, wie sich die Bürste innerhalb dieser Zeit gehalten hat und gegebenenfalls berichten wir auch über sonstige auffällige Mängel.

Handhabung

Da auch bei diesen Robotern noch jemand den “AN”-Knopf betätigen muss, haben wir auch getestet, wie einfach sich der Saugroboter mit Wischfunktion bedienen lässt. Sei es am Gerät selbst oder via App oder Fernbedienung. Außerdem testen wir die maximale Akkulaufzeit der Testgeräte ausgehend von einem voll geladenen Akku. Natürlich überprüfen wir auch wie gut sich das Gerät reinigen und warten lässt.

Saug-, Wisch- & Reinigungsleistung

Wir haben hier getestet, die wie Geräte gleich mit verschiedenen Texturen und verschiedenen Untergründen umgehen. Aufgesaugt werden mussten: Quarzsand, Semmelmehl, Katzenstreu und Haare, die auf unserer Teststrecke aus Laminat, Kurz- und Langflor-Teppichen verteilt wurden.

Um die Wischfunktion zu testen, haben wir unseren Testparcours mit Kaffeeflecken, Traubensaftflecken, Ketchupflecken verteilt. Diese lassen wir eintrocknen und dann vom Saug-Wisch-Roboter entfernen.

Preis & Folgekosten

Bei diesem Punkt unseres Tests bewerten wir sowohl den Preis als auch die Folgekosten jeweils im Vergleich zur Konkurrenz. Ist das Preis-Leistungs-Verhältnis besonders gut und die Folgekosten im Vergleich sehr niedrig, wird die volle Punktzahl vergeben.

Mehr über uns und wie wir testen erfahren Sie hier.