robert

Review von: Robert Mertens

Letztes Update: 

(*) Hinweis zu Affiliate Links & Finanzierung

360 S9 / S6 Pro im Test

(4.1)

Teilen Sie diesen Testbericht:

Letztes Update am 17. Oktober 2021 6:24 Produkt vergleichen
360 s6 pro 360 s9 test
Der Lieferumfang des 360 S6 Pro. Bild: Robert Mertens

Der 360 S9 (auch als S6 Pro bekannt) ist das aktuelle Flaggschiff der Marke 360 und wird im Handel für rund 550 Euro verkauft. Der optisch ansprechende Saug- und Wischroboter besitzt eine hohe Saugleistung von 2.200 Pa, einen separaten Staub- und Wassertank und einen leistungsstarken Akku. Ein Ultraschallsensor an der Oberseite soll Kollisionen vermeiden und eine effiziente Navigation ermöglichen. Der 360 S9 lässt sich manuell, per Fernbedienung und über eine kostenlose Smartphone-App steuern und individuell einstellen. Der intelligente Haushaltshelfer kann bis zu 10 Karten von mehreren Räumen speichern und reinigt sowohl Hartböden als auch Teppichböden.

Wir haben den S6 Pro über mehrere Wochen in unserer Wohnung getestet und schildern im nachfolgenden Bericht unsere gesammelten Eindrücke.

129,00€
Lieferbar
eBay
339,90€
549,99€
Lieferbar
11 new from 299,99€
Stand 17. Oktober 2021 6:24
Amazon.de
$781,92
Lieferbar
Gearbest.com

Weiterführend: Unser Saugroboter Test.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

Vorteile Nachteile
optisch ansprechendes und hochwertig verarbeitetes Gehäuse aufgrund der hohen Bauhöhe passt der Roboter nicht unter alle Möbelstücke
hohe Saugleistung und gründliche Reinigung benötigt für die Reinigung verhältnismäßig viel Zeit
intelligenter Ultraschallsensor und mehrere Absturzsensoren stößt regelmäßig an Hindernisse und bleibt manchmal hängen
intuitive Bedienung mit vielen Einstellungsmöglichkeiten
separate Tanks für Wasser und Staub
sehr gute Reinigungsergebnisse auf Hartböden

Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang

360 s6 pro details-1
Die Saugöffnung ist recht klein geraten. Bild: Robert Mertens

Der 360 S9 besitzt ein optisch ansprechendes Design in einem schicken Hochglanz-Weiß. An der Oberseite befinden sich 2 Bedienelemente und ein Laserturm samt Ultraschallsensor. Mehrere Absturzsensoren am Gehäuse sollen Kollisionen und Stürze verhindern. Dank einer gummierten Frontlippe werden Möbelstücke und andere Hindernisse bei einem Aufprall nicht beschädigt. Die Saugkraft ist individuell einstellbar und beträgt maximal 2.200 Pa. Auf der höchsten Stufe beträgt das Betriebsgeräusch 67 dB.

Der 5.200 mAh starke Lithium-Ionen-Akku versorgt den Saugroboter bis zu 180 Minuten lang mit Energie und ist in 250 Minuten wieder vollständig aufgeladen. Der 360 kehrt automatisch zur Ladestation zurück.

360 s6 pro details-2-1
Bild: Robert Mertens

Im Gegensatz zu vielen Konkurrenzmodellen verzichtet der S6 Pro auf einen Kombibehälter: Öffnet man den Deckel, erscheinen ein 420 ml großer Staub- und ein 200 ml großer Wasserbehälter. Eine kleine Reset-Taste und ein WiFi-Indikator sind ebenfalls vorhanden. An der Unterseite befinden sich 2 große Räder, ein kleines Navigationsrad, eine Seitenbürste, eine große Kombibürste und ein abziehbarer Wischmopp.

Der 360 S9 fertigt mittels seiner LiDAR-Kartierung virtuelle Karten der Räumlichkeiten (inklusive sämtlicher Hindernisse) an und verfügt über eine fortschrittliche Navigation. Er plant automatisch den effizientesten Weg und reinigt die Räume systematisch. In der kostenlosen App können die Nutzer bis zu 10 virtuelle Karten von ihren einzelnen Räumen speichern und die Einstellungen ganz an ihre Vorlieben anpassen. Unter anderem lassen sich die Stärke der Saugleistung und die Wassermenge (3 kleine Düsen träufeln das Wasser auf den Wischmopp) einstellen, individuelle No-Saug- und No-Wisch-Zonen festlegen und verschiedene Reinigungsarten auswählen.

Zum Lieferumfang des 360 S9 gehören eine Anleitung, verschiedene Netzanschlüsse, mehrere Sticker zum Verschönern, ein Ersatz-Wischtuch, eine Fernbedienung und eine Ladestation. Besonders lobenswert: Eine Fernbedienung gehört bei den meisten Modellen nicht zum Lieferumfang und muss separat erworben werden.

Funktionen & Produktdaten

Anzeigen
Batterie
Laufzeit (min)
Ladezeit (min)
Batteriekapazität (mAh) & Akkutyp
Bauweise
Bauform
Länge x Breite x Höhe (cm)
Reinigung
Saugkraft (pa)
Überwindet Hindernisse/Türschwellen bis (cm)
Seitenbürsten
Filter
Geräuschpegel (dB)
Staubbehälter Kapazität (ml)
Wassertankkapazität (ml)
Automatische Absaugstation
Funktionen
Navigation
automatische Saugkraftverstärkung (Teppich)
Wischfunktion
Sprachsteuerung
Google Assistant
Amazon Alexa
App-Funktionen
Echtzeit-Verfolgung
Interaktive Karte
Mehrere Karten / Etagen
Selektive Reinigung
Virtuelle Sperren

Die Verarbeitung

360 s6 pro details-6
Ein Blick unter die Haube des S6 Pro. Bild: Robert Mertens

Von einem Flaggschiff erwarten wir definitiv eine einwandfreie Verarbeitung und zum Glück wurden unsere Erwartungen erfüllt: In unserem Test überzeugt der 360 S9 sowohl mit einer ansprechenden und modernen Optik als auch mit einer qualitativ hochwertigen Verarbeitung. Im Gegensatz zu anderen Premium-Modellen verzichtet der Hersteller auf eine Oberfläche aus gehärtetem Glas und setzt stattdessen auf Kunststoff. Das Hochglanz-Weiß sieht zwar edel aus, ist jedoch leider etwas empfindlich für Fingerabdrücke und Schmutz.

360 s6 pro details-4
Der Laser-Turm mit Logo. Bild: Robert Mertens

Das Gehäuse misst 35 cm x 35 cm x 10 cm und wiegt 3,9 Kilogramm. Aufgrund des vergleichsweise hohen Gehäuses passt der Saug- und Wischroboter nicht unter alle Möbelstücke. Mit seinen beiden großen Antriebsrädern und seinem kleinen Navigationsrad fährt der S6 Pro zielsicher durch unsere Test-Wohnung. Leider überwindet er nur 2 cm hohe Hindernisse (der 360 S7 schafft 2,4 cm). Der Lautsprecher ist unserer Meinung nach ebenfalls keine Verbesserung und klingt blecherner als beim 360 S6. Trotz dieser beiden Nachteile verdient der Saugroboter die Bezeichnung Flaggschiff.

Die Handhabung

Mittels der beiden Tasten an der Oberseite können die Nutzer den 360 S9 ein- und ausschalten, die Reinigung starten und den Saugroboter zur Ladestation zurückschicken. Weitaus bequemer erfolgt die Steuerung mittels der mitgelieferten Fernbedienung. Am meisten Komfort und zudem fast unzählige Einstellungsmöglichkeiten bietet die kostenlose App. Nutzer können verschiedene Reinigungsarten auswählen, eine zeitversetzte Reinigung programmieren, die Saugstärke und die Wassermenge individuell einstellen, No-Saug- und No-Wisch-Sperrzonen festlegen und bis zu 10 virtuelle Karten von verschiedenen Räumen speichern. Trotz der unzähligen Funktionen und Einstellungen bleibt die App stets übersichtlich und lässt sich intuitiv bedienen. Damit muss sich die Anwendung nicht vor der beliebten Roborock-App verstecken.

360 app-1
Einblick in die 360 App. Bild: Robert Mertens

Beide Tanks sind einfach entnehmbar und lassen sich problemlos reinigen bzw. befüllen. Der Staubbehälter ist mit einem austauschbaren Filter und einem Reinigungswerkzeug ausgestattet. Am Wassertank entdeckten wir ein kleines Metallanteil und dieses fing nach ein paar Tagen zu rosten an. Dies ist zwar nicht gerade wünschenswert, sollte jedoch kein Problem darstellen.

Die Ladestation besitzt ein flaches und ansprechendes Design und überzeugt mit einem vorteilhaften Kabelmanagement. Eine Akkuladung hielt in unserem Test bis zu 180 Minuten lang und dies ist ein überdurchschnittlich guter Wert. Trotz der hohen Akkukapazität dauert eine Aufladung gerade einmal 250 Minuten. Den Wischmopp sollte man jedoch vor dem Aufladen unbedingt entfernen, denn an der Station befindet sich keine Unterlegscheibe. Trotz der überdurchschnittlich großen Wassermenge bleibt die Wischfunktion im Grunde nur ein nettes Gimmick und kann keinen herkömmlichen Wischmopp ersetzen. Zum Vergleich: Der EcoVacs T8 besitzt eine weitaus intelligentere und effizientere Wischfunktion, kostet jedoch auch mehr Geld.

360 s6 pro details-5
Bild: Robert Mertens

Von der Navigation sind wir nach unserem umfangreichen Praxistest jedoch etwas enttäuscht. Trotz seiner fortschrittlichen Ausstattung verhält sich der 360 S9 nicht ganz so intelligent wie andere Modelle in diesem Preisbereich. Er braucht bei der Reinigung im Durchschnitt fast doppelt so lang wie die Top-Modelle, kollidiert überdurchschnittlich oft mit Hindernissen und bleibt sogar manchmal hängen. Aufgrund seiner Bauhöhe passt das Gehäuse leider nicht unter alle Möbelstücke (zumindest in unserer Testwohnung). Immerhin hatte der 360 S9 mit unseren Treppen keine Probleme. Das Betriebsgeräusch ist selbst auf der höchsten der 4 Stufen nicht zu laut.

Die Saugleistung

360 s6 pro staub
Leider fehlt ein Vorfilter vor dem HEPA-Filter, so dass dieser schnell verschmutzt. Bild: Robert Mertens

Hersteller 360 gibt eine maximale Saugleistung von 2.200 Pa an. Damit schlägt der S9 Pro viele empfehlenswerte Konkurrenzmodelle, wie beispielsweise den Roborock S5 (2.000 Pa). Die Reinigung erfolgt systematisch und überaus gründlich. Dies ist auch einer der Gründe dafür, weshalb der S9 viel mehr Zeit für die Reinigung benötigt als andere Topmodelle.

In unserer Test-Wohnung haben wir auf verschiedenen Hart- und Teppichböden diverse Verschmutzungen (unter anderem Sägespäne, Katzenstreu und Vogelsand) verteilt. Damit können wir die Saug- und Reinigungsleistung präzise messen und mit anderen Modellen vergleichen.

360 s6 pro details-2
Die Bürste sorgt für gute Reinigungsergebnisse. Bild: Robert Mertens

Wischfunktion:
Im Gegensatz zu vielen anderen Saug- und Wischrobotern besitzt der S6 Pro 2 separate Tanks und überzeugt mit einer aktiven und individuell einstellbaren Wischfunktion. Dies ist ein großer Vorteil für empfindliche Böden. Für hartnäckige Flecken und Verschmutzungen wird jedoch weiterhin ein klassischer Wischmopp benötigt. Für ein frisches, feuchtes durchwischen reicht die Wischfunktion aus.

Hartboden:
Der 360 S9 überzeugte auf sämtlichen Hartböden in unserer Test-Wohnung und entfernte rund 98 Prozent aller Verschmutzungen. Mit diesem überdurchschnittlich guten Ergebnis muss sich der Saug- und Wischroboter nicht vor anderen Premium-Modellen verstecken.

Teppichboden:
Wie bereits erwartet, ließ die Reinigungsleistung auf Teppichböden sichtbar nach. Der 360 S9 entfernte rund 67 Prozent aller Verschmutzungen und somit ist seine Reinigungsleistung auf Teppichböden nur durchschnittlich. Zum direkten Vergleich: Die besten Modelle schaffen auf Teppichböden bis zu 80 Prozent.

Ecken und Kanten:
Trotz seiner runden Bauform überzeugt der 360 S9 in allen schwer zugänglichen Stellen und entfernte mit seiner Seitenbürste die meisten Verschmutzungen.

Der 360 S9 / 360 S6 Pro im Test: Das Fazit

360 S9 / S6 Pro Test
  • Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang
    (4.5)
  • Verarbeitung
    (4.5)
  • Handhabung
    (3)
  • Saugleistung
    (4.5)
4.1

Zusammenfassung

Das Flaggschiff von 360 besitzt ein optisch ansprechendes sowie edles Design, ist tadellos verarbeitet und überzeugt mit einem überdurchschnittlich großen Lieferumfang. Für einen Preis von rund 550 Euro bekommen die Käufer einen leistungsstarken, benutzerfreundlichen und intelligenten Saug- und Wischroboter, der sich vor der namhaften Konkurrenz nicht verstecken muss.

Der 360 S9 besitzt eine fortschrittliche Laser-Navigation und erstellt von jedem Raum mit seiner 360-Grad-Kamera eine virtuelle Karte. Trotz der qualitativ hochwertigen Technik und der zahlreichen Sensoren hatten wir während unseres Tests immer wieder Probleme mit Hindernissen.
Wenig vorteilhaft sind ebenfalls die hohe Bauhöhe und die nur durchschnittlich gute Kletterfähigkeit. Dafür gehört der S6 Pro zu den ausdauerndsten Saug- und Wischrobotern in unserem Test und schafft bis zu 3 Stunden am Stück. Dies muss wohl auch so sein, denn der 360 S9 reinigt deutlich langsamer als vergleichbare Modelle. Geht die Akkuleistung zur Neige, fährt der Haushaltshelfer eigenständig zur Station und lädt den Akku in rund 4 Stunden wieder auf.

In unserem Praxis-Test überzeugte der 360 S9 mit einer besonders guten Reinigungsleistung auf Hartböden und mit einer benutzerfreundlichen, intuitiven und funktionsreichen App. Diese lässt keine Wünsche übrig und ermöglicht eine bequeme Steuerung sowie eine nahtlose Personalisierung. Die aktive Wischfunktion ist intelligenter und effizienter als bei vielen Konkurrenzmodellen, ersetzt jedoch immer noch keinen Wischmopp. Leider ist die Reinigungsleistung auf Teppichböden nur durchschnittlich und kommt nicht an die Top-Modelle in unserem Test heran.

Unter dem Strich ist der 360 S9 ein optisch und technisch überzeugender Saug- und Wischroboter, den wir generell, aber nicht uneingeschränkt und jedem Käufer, empfehlen können. Nutzer mit vielen Hindernissen und Möbelstücken sollten besser den von uns zuvor getesteten Viomi SE wählen. Oder sich einen der aktuellen Testsieger im Saugroboter Test anschauen.

Sending
User Review
0 (0 votes)

Aktuelle Preise & Verfügbarkeit

129,00€
Lieferbar
eBay
339,90€
549,99€
Lieferbar
11 new from 299,99€
Stand 17. Oktober 2021 6:24
Amazon.de
$781,92
Lieferbar
Gearbest.com

Preishistorie für 360 S9 (S6 Pro)

Statistiken

Aktueller Preis 129,00€ 10. Oktober 2021
Höchster Preis 322,80€ 12. Juli 2021
Niedrigster Preis 129,00€ 10. Oktober 2021
Since 12. Mai 2021

Letzte Preisänderung

129,00€ 10. Oktober 2021
299,00€ 11. August 2021
322,80€ 12. Juli 2021
269,00€ 12. Juni 2021
285,00€ 12. Mai 2021

Mögliche Alternativen zum 360 S9 / 360 S6 Pro