| Datum:  | Update: 

Der AEG QX9 im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Günstigen Händler finden »

Aktualisiert am 26. Oktober 2020 2:47
aeg qx9 testDer QX9 ist ein edles und leistungsstarkes 2-in-1-Gerät, welches sich mühelos in einen klassischen Bodenstaubsauger und in einen praktischen Handstaubsauger verwandeln lässt. Die schwedischen AEG-Muttergesellschaft Electrolux hat sich gegen ein gängiges Design mit Pistolengriff entschieden. Der Aufbau erinnert sofort an den hochwertigen Bosch Athlet. Aufgrund des nach unten gerichteten Schwerpunkts lässt sich der AEG QX9 noch leichter bedienen. Wir haben den rund 330 Euro teuren Handheld-Akkustaubsauger über Wochen getestet und ihn mit den preiswerten Akkusaugern und den teuren Premium-Modellen verglichen. Im nachfolgenden Testbericht präsentieren wir unsere gesammelten Eindrücke.

340,20€
499,95
Auf Lager
10 neu ab 336,00€
20 gebraucht ab 255,15€
Am 26. Oktober 2020 2:47
Kostenloser Versand
Bei Otto.de ansehen »

Weiterführend: Unser Akku-Staubsauger Test.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

Vorteile Nachteile
starke Saugleistungnur 300 ml großer Staubbehälter
vergleichsweise hohe Akkulaufzeit und niedriges Betriebsgeräuschnicht ganz so flach wie andere Modelle
Bürste reinigt sich auf Knopfdruck automatischgelangt bauartbedingt nicht unter alle Möbelstücke
leicht, wendig und unkomplizierte 2-in-1-Funktion

Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang

aeg qx9 details 11Der Hersteller verzichtet auf die gängige Pistolengriff-Form und spendiert dem AEG QX9 ein aus der breiten Masse hervorstechendes Design. Dieses erinnert sofort an den Bosch Athlet, orientiert sich vom Schwerpunkt jedoch nach unten und ermöglicht eine wesentlich intuitivere Bedienung. Die 2-in-1-Funktion hat uns in unserem Test sofort überzeugt: Ganz einfach gesagt wird das Handgerät in ein stabiles Gerüst gesteckt und danach wie ein herkömmlicher Bodenstaubsauger benutzt. Die Verwandlung (per Knopfdruck) ist im Vergleich zur Konkurrenz um einiges einfacher und schneller erledigt.

Die meisten Hersteller machen detaillierte Angaben zur Saugkraft (in Pa). Elektrolux scheint dies nicht nötig zu haben und somit müssen wir an dieser Stelle erst einmal mit den Versprechen des Herstellern vorlieb nehmen. Laut diesen besitzt der AEG QX9 eine hohe Saugkraft und kommt mit jedem Boden zurecht. Der 2.100 mAh starke Lithium-Ionen-Akku beeindruckt auf dem Papier mit einer hohen Laufzeit von bis zu 55 Minuten (165 Quadratmeter) im ECO-Modus und 15 Minuten im Turbo-Modus. Dank einer praktischen Akku-LED verlieren die Nutzer die Laufzeit nicht aus den Augen. Eine vollständige Aufladung benötigt zwischen 3,5 und 4 Stunden.

Der Staubbehälter fast gerade einmal 300 ml und ist damit kleiner als der Durchschnitt. Der AEG QX9 besitzt viele Funktionen und überzeugt während unseres Tests mit einem Alleinstellungsmerkmal: Seine Bürste reinigt sich auf Knopfdruck automatisch. Darüber hinaus lässt sich die Elektrosaugbürste um 180 Grad drehen und besitzt ein praktisches LED-Frontlicht. Das 5-fache Filtersystem entfernt 99,99 Prozent aller Verschmutzungen.

Der Hersteller bewirbt seinen QX9 als ein leistungsstarkes und leises Modell. In unserem Test konnten wir eine vergleichsweise angenehme Betriebslautstärke von 68 bis 74 dB messen. Dank der freistehenden Parkfunktion lässt sich der AEG bei Nichtbenutzung einfach frei im Raum aufstellen. Zum Lieferumfang gehören das Grundgerüst, eine Turbodüse, die Akkuladestation samt Netzteil, eine Bedienungsanleitung und die 2-in-1-Fugendüse.

Die Funktionen:

  • 20.000 Pa Saugkraft, 120 AirWatt
  • bürstenloser, digitaler Hochgeschwindigkeits-Motor mit 100.000 Umdrehungen/Minute
  • entnehmbarer 2.500 mAh Akku
  • modulares und ergonomisches Design
  • 5-stufiges Filtersystem
  • HEPA-Filter
  • 3 Saugstufen
  • 500 ml große Staubbehälter mit Knopf
  • Akku-LEDs am Griff
  • vielseitige Verwendungsmöglichkeiten
  • Milbenaufsatz und rotierende Polsterbürste

Die Verarbeitung

aeg qx9 details-3Wir haben schon viele unterschiedliche Handstaubsauger getestet. Darunter befinden sich 2-in-1-Modelle mit modernen LED-Displays und Handheld-Akkusauger mit der vorteilhaften Zyklon-Technologie. Der AEG QX9 ist der bislang eleganteste Akkustaubsauger in unserem Test. Seine Optik ist wirklich faszinierend und der Handstaubsauger beeindruckt mit einer hohen Verarbeitungsqualität.

Als klassischer Bodenstaubsauger misst der AEG 25,6 cm x 13,15 cm x 110 cm und bringt 2,8 Kilogramm auf die Waage. Das kompakte und leichte Handgerät wiegt gerade einmal 1.430 Gramm. Das 5-fach-Filtersystem ist tadellos verarbeitet und um einiges hochwertiger als bei den Modellen aus China.
aeg qx9 details-4
Obwohl der AEG viel weniger Geld als die Premium-Modelle (u.a. Dyson V11) kostet, muss er sich weder optisch noch von der Verarbeitung her vor diesen verstecken. Die lange Fugendüse ist ein notwendiges Hilfsmittel, denn der AEG QX9 ist nicht ganz so schlank wie viele Konkurrenten. Deshalb passt der klassische Bodenstaubsauger nicht unter jedes Möbelstück. In unserem Test schaffte er maximal 13 cm.

Vorstellung von AEG Deutschland – youtube.com

Die Handhabung

aeg qx9 details-1Dank dem praktischen Design und der intelligenten Schwerpunktverlagerung ist der AEG im Bodenbetrieb kaum spürbar und lässt sich leicht handhaben. Für das Handteil gilt das Gleiche, denn dieses besitzt einen ergonomisch geformten Griff und ein geringes Gewicht. Generell erklärt sich die Bedienung von selbst und geht nach wenigen Minuten in Fleisch und Blut über.

Der AEG QX9 bewegte sich während unseres gesamten Tests leicht und wendig, das Saugen machte sogar richtig Spaß. Aufgrund der nicht ganz so schlanken Bauweise kamen wir leider nicht unter alle Möbelstücke mit dem Bodenstaubsauger. Wir mussten ein paar Mal zum Handgerät wechseln, doch dies geht dank der intelligenten 2-in-1-Funktion mühelos und artet nicht in Arbeit aus.

Besonders begeistert waren wir von der innovativen Bürstenreinigungsfunktion (BrushRoll Clean). Befindet sich in der Bürste zu viel Schmutz, drückt man einfach auf den Knopf. Augenblicklich fährt ein kleines Messer heraus und befreit die Bürste von sämtlichen Verschmutzungen. Dies funktionierte in unserem Test tadellos, denn die Haare werden quasi in 1.000 Einzelteile geschnetzelt. Dank der Rückschlagklappe landet der Dreck nicht wieder auf dem Boden.

aeg qx9 details-2

Im herkömmlichen Bodenstaubsaugermodus hat man die Wahl zwischen 3 Leistungsstufen. Maximal schafft der 2-in-1-Staubsauger ca. 51 Minuten im Test und reicht somit für eine mittelgroße bis größere Wohnungen aus. Im Handbetrieb arbeitet der AEG automatisch auf der höchsten Stufe. Trotz der hohen Saugleistung ist das Betriebsgeräusch nicht überdurchschnittlich hoch und liegt deutlich unter einigen Konkurrenten. Im Turbo-Modus konnten wir maximal 73,8 dB messen.

Als überaus praktisch empfanden wir die 7 großen LEDs an der Unterseite. Dank diesen sieht man auch bei schlechteren Lichtverhältnissen alle Verschmutzungen. Eine weitere LED-Anzeige informiert mit 3 Balken über die noch verfügbare Akkulaufzeit. Der Staubbehälter lässt sich mühelos entleeren, ist jedoch etwas kleiner als bei vielen Konkurrenzmodellen.

Wird der AEG QX9 nicht benötigt, kann er dank der praktischen Parkfunktion einfach sicher in den Raum gestellt werden. Im Gegensatz zu anderen Akkustaubsauger wird keine Wand benötigt. Zum Aufladen muss der AEG in die Ladestation gesteckt werden. In unserem Test dauerte eine vollständige Aufladung etwas weniger als 4 Stunden.

Die Saugleistung

aeg qx9 details saugenIm Gegensatz zu den meisten Konkurrenten gibt Elektrolux die Saugstärke des AEG QX9 nicht in Pa an. Nach unserem Praxistest sind wir der Meinung, dass der Hersteller dies wohl einfach nicht nötig hat. Der QX9 besitzt eine überaus hohe Saugstärke und ist im Turbo-Modus fast so leistungsstark wie ein klassischer Bodenstaubsauger.

Um die Reinigungsleistung präzise messen zu können, haben wir auf verschiedenen Böden in unserer Test-Wohnung diverse Verschmutzungen (u.a. Haare, Kaffeepulver und Cerealien) verteilt. Viele hochwertige Akkustaubsauger, wie der Dyson V11, haben Probleme mit Verschmutzungen, die höher als 2 oder 3 mm sind. Diese werden nicht direkt eingesaugt und erst einmal durch die Wohnung geschoben. Der AEG QX9 ist eine erfreuliche Ausnahme, denn er entfernt diese Verschmutzungen sofort.

Hartboden:
Auf den ersten beiden Stufen reichte die Saugkraft aus, um alle auf den Hartböden verteilten Verschmutzungen zu entfernen. Fliesen, Laminat und Parkett bereiten dem leistungsstarken 2-in-1-Gerät keine Probleme. Der Turbo-Modus wird quasi nur benötigt, wenn man unter Möbelstücken saugen will.

Teppichboden:
Die Reinigungsleistung des AEG QX9 überzeugte während unseres Tests auf allen Kurzflorteppichen. Nur bei Hochflorteppichen brauchten wir etwas länger und mussten teilweise den Turbo-Modus benutzen.

Ecken und Kanten:
Schwer zugängliche Stellen reinigte der QX9 mit seiner praktischen Fugendüse ohne Probleme.

Der AEG QX9 im Test: Das Fazit

AEG QX9 Test
  • Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang
  • Verarbeitung
  • Handhabung
  • Saugleistung
4.4

Fazit

Der QX9 ist keinesfalls ein gewöhnlicher Handheld-Staubsauger und sticht mehrfach aus der breiten Masse hervor. Das einwandfrei verarbeitete 2-in-1Gerät besitzt ein qualitativ hochwertiges und ansprechendes Design und sieht sogar edler aus als der Dyson V11. Die Käufer profitieren von einem hohen Bedienkomfort, einer langen Akkulaufzeit, einem geringen Betriebsgeräusch und einer zuverlässigen Filterleistung.

Der AEG fährt leicht und wendig und lässt sich mühelos bedienen. Seine 2-in-1-Funktion (Maxi-Funktion) ist der Konkurrenz überlegen und auch das Saugen macht mehr Spaß als mit den meisten anderen Geräten. Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang können sich sehen lassen. Die Nutzer kommen in den Genuss von einer großen LED-Beleuchtung, einer praktischen LED-Ladezustandsanzeige und einem 180 Grad Doppelgelenk. Das Alleinstellungsmerkmal hat uns in unserem Test besonders überzeugt: Auf Knopfdruck entfernt ein Messer alle Verschmutzungen aus der Bürste und spart den Nutzern viel Zeit und Nerven.

Trotz der nicht vorhandenen Softwalze arbeitet der AEG QX9 um einiges stärker und gründlicher als die meisten Konkurrenten. Seine Universal-Bürste macht auf allen Böden eine gute Figur. In unserem Test entfernte der AEG sämtliche Verschmutzungen von Hart- und Teppichböden. Die einzigen echten Nachteile sind der vergleichsweise kleine Schmutzbehälter und die „möbelunfreundliche“ Bauweise. Der AEG QX9 ist einer der bislang besten Akkustaubsauger in unserem Test und der absolute Preis-Leistung-Sieger im niedrigen bis mittleren Preisbereich.

Teilen Sie diesen Testbericht:

Erhältlich bei:

340,20€
499,95
Auf Lager
10 neu ab 336,00€
20 gebraucht ab 255,15€
Am 26. Oktober 2020 2:47
Kostenloser Versand
Bei Otto.de ansehen »

Preishistorie für AEG QX9

Statistiken

Aktueller Preis 340,20€26. Oktober 2020
Höchster Preis399,00€11. Juli 2020
Niedrigster Preis240,53€6. Juli 2020
Seit 10. Juni 2020

Letzte Preisänderungen

340,20€18. Oktober 2020
331,00€17. Oktober 2020
336,08€16. Oktober 2020
340,20€15. Oktober 2020
331,08€12. Oktober 2020