| Datum:  | Update: 

Der eufy RoboVac 11 im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Amazon.de Preis: 299.99 (as of 21. Februar 2018, 23:39) 204.99*

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

eufy robovac 11 testUnter dem Markennamen eufy produziert der bekannte Hersteller Anker nicht wie gewohnt Powerbanks, sondern dringt in den Smart Home Markt ein. Der Konzern aus Hongkong produziert preiswerte und clevere Haushaltsgeräte, allen voran Roboterstaubsauger. Die Produkte sehen auf den ersten Blick qualitativ hochwertig und optisch ansprechend aus. Wir haben den RoboVac 11 in Ruhe getestet und uns selbst ein umfangreiches Bild von der Qualität, der Ausstattung, den Funktionen und der Bedienung gemacht.

Weiterführend: Mehr Saugroboter im Test.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

Vorteile Nachteile
ansprechendes, kompaktes und hochwertiges Gehäusekeine zusätzlichen Funktionen
großer Lieferumfang, günstiger Preisvereinzelte Probleme bei der Rückkehr zur Ladestation
für Hartböden, Kanten und Ecken optimalkeine gute Wahl für höhere Teppichböden



Bei Amazon.de ansehen »

Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang

eufy robovac 11 details-02Der RoboVac 11 ist der erste Saugroboter von Anker und besticht mit einer sehr flachen Bauweise. Sein Gehäuse sieht modern und hochwertig aus. Die Oberfläche besteht aus einem dunklen Glas und verleiht dem Roboter eine ansprechende Optik. Mit einem Durchmesser von rund 32 cm und einer Höhe von 8,5 cm ist der RoboVac 11 kompakt und passt damit unter jede Couch. An der Frontseite befinden sich zwei Bürsten, die den Staub und Schmutz in den Schlund an der Unterseite transportieren. Über dem gefräßigen Schlund ist eine längliche Borstenbürste angebracht. 2 Rollen befinden sich an der Unterseite und etwas weiter vorne ist ein kleines Kugelrad. Dieses ist für die Fahrtrichtung verantwortlich.

Über einen Stoßdämpfer an der Front erkennt der Saugroboter Hindernisse. Der Stoßdämpfer ist gummiert und dies schützt Möbel und Gegenstände. Die verbauten Näherungssensoren warnen das kleine Gerät bereits vor einem Zusammenstoß. An der Oberseite ist ausschließlich der Ein- und Ausschalter und dieser leuchtet blau, sobald der Roboter arbeitet. Der 600 ml große Auffangbehälter befindet sich im Hinterteil des Saugroboters und lässt sich über einen praktischen Schnellverschluss an- und abkoppeln. Der HEPA-Filter entfernt die kleinsten Feinstaub-Teilchen und dadurch eignet sich der Roboter auch für Allergiker. Mit einer Saugkraft von 1.000 Pa und 25 Watt ist der Saugroboter leistungsstark genug.

Der eufy RoboVac 11 wird in einem recht unspektakulären Karton geliefert. Neben dem Saugroboter gehören eine Ladestation samt Netzteil, ein Hochleistungsfilter, ein Li-Ionen Akku mit 2.600 mAH, 2 Seitenbürsten, eine Hauptbürste, ein Reinigungspinsel und die Fernbedienung im Lieferumfang. Die Infrarotfernbedienung besitzt ein gut ablesbares Monochrom-Display. Der 2.600 mAh starke Akku versorgt den 3 kg schweren Roboter bis zu 100 Minuten lang mit Energie. Dies können wir in unserem Test bestätigen. In 4 bis 5 Stunden ist der Akku vollständig aufgeladen.

Die Funktionen:
manuelle Steuerung mittels Steuerkreuz
Näherungssensoren warnen vor Hindernissen
Fleckenmodus (Spotmodus) für besonders verschmutzte Stellen
Einzelzimmermodus für einzelne Räume
Normales Reinigungsprogramm (Automodus)
Reinigungsprogramm für Ecken (Eckenmodus)
Maximale Reinigung
der HEPA-Filter entfernt mikroskopisch kleine Bakterien
Programmierung einer täglichen Reinigung
bei Problemen blinkt und piepst der Roboter

Die Verarbeitung

eufy robovac 11 details-01Anker spricht mit dem RoboVac 11 Käufer an, die nicht ganz so viel Geld ausgeben möchten. Obwohl der Saugroboter zu den erschwinglichen Modellen gehört, besitzt er eine qualitativ hochwertige Optik mit einem edlen Design. Der kleine Roboter ist tadellos verarbeitet und macht in Schwarz und Weiß eine ansprechende Figur. Dank der Oberfläche aus Glas sieht er auf keinen Fall aus wie ein Modell aus dem unteren Preisbereich.

Der Lieferumfang kann sich ebenfalls sehen lassen. Das Zubehör wirkt durchdacht und überzeugt mit einer gelungenen Verarbeitung. In unserem Test hat uns das Equipment genauso überzeugt wie der Saugroboter selbst. Der RoboVac 11 besitzt alle wichtigen Grundfunktionen und verzichtet den günstigen Preis zuliebe auf unnötigen Schnickschnack. Seine Fernbedienung liegt hervorragend in der Hand und lässt sich leicht verwenden.

Nach einigen Wochen sind wir immer noch mit der Optik und Verarbeitung des Roboters voll und ganz zufrieden. Im Gegensatz zu ähnlichen Modellen, bei denen die Oberseite aus Plastik besteht, ist die Oberseite aus Glas weniger anfällig für Kratzer. Generell zeigt sich der RoboVac 11 im Test sehr robust und hält in der Praxis einiges aus.

Die Handhabung

eufy robovac 11 details-04Der Saugroboter kann entweder direkt am Gehäuse aktiviert oder komfortabel mit der Fernbedienung gesteuert werden. Im Hinblick auf die Programmierung hat der Hersteller nur das Nötigste implementiert und somit lässt sich nur ein einziger Reinigungszeitpunkt pro Tag einstellen. Alternativ kann der RoboVac 11 mittels Fernbedienung manuell gesteuert werden. Die verschiedenen Modi bedienen jeden Bedarf und funktionieren in der Praxis wie beschrieben.

Hindernisse erkannte der Saugroboter in unserem Test ohne Probleme. Mit einer vollständigen Akkuladung ist der Roboter rund 2 Stunden lang gefahren. In diesem Zeitraum schaffte der RoboVac 11 rund 100 m² Boden und somit ist dieses Modell etwas langsamer als die teurere Konkurrenz. Am besten stellt man die Ladestation an einen problemlos erreichbaren Ort am Rand des Raums. Während unseres Tests hat der kleine Roboter die Station nicht immer direkt gefunden und hatte etwas Probleme beim Umfahren der Hindernisse.

Die vorhandenen Bürsten sorgen dafür, dass der Schmutz zuverlässig in den Behälter gelangt. Positiv überrascht sind wir von der einfachen Bedienung und dem integrierten HEPA-Filter. In Kombination mit dem Auffangbehälter, der statt einem Staubsaugerbeutel verwendet wird, ist dies besonders vorteilhaft für Allergiker. Der Behälter lässt sich problemlos lehren, leider entsteht dabei immer etwas Staub. Dank einem geringen Betriebsgeräusch von nur 65 dB erhält der Kleine die Note 1,0.

Die Saugleistung

eufy robovac 11 details-03Für unseren Test haben wir in unseren Räumlichkeiten auf verschiedenen Böden Sand und Tierhaare verteilt. Dank der äußerst flachen Bauweise reinigt der kleine Roboter ohne Probleme unter jedem Möbelstück. Die Kombination aus der hohen Saugkraft, mit den gegenläufig rotierenden Bürsten an der Seite und der Rollbürste sorgt für ein mehr als zufriedenstellendes Reinigungsergebnis. In unserem Test hat der kleine RoboVac 11 den verschütteten Sand und die Tiere ohne Rückstände entfernt. Am besten reinigt der Saugroboter auf härteren Böden. Auf einen niedrigen Kurzflor-Teppich macht der eufy ebenfalls eine gute Figur und macht alles rückstandslos sauber.

Teppichboden:
Geringe Probleme bei der Reinigung hat der Roboter nur auf höheren Teppichen. Hier scheint die Saugkraft einfach nicht auszureichen, um Sand und Haare vollständig zu entfernen.

Ecken und Kanten:
Die seitlichen Bürsten sorgen für eine zuverlässige Reinigung in Kanten und Ecken. Ohne diese würde das aufgrund der runden Bauweise eher weniger funktionieren.

Der eufy RoboVac 11 im Test: Das Fazit

eufy RoboVac 11 Test
  • Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang
  • Verarbeitung
  • Handhabung
  • Saugleistung
  • Saugleistung
4.2

Testfazit

Zusammenfassend können wir feststellen, dass der Hersteller Anker mit seinem ersten Saugroboter fast alles richtig gemacht hat. Der kompakte RoboVac 11 sieht um einiges teurer und hochwertiger aus als ein günstiger Preis von rund 200 Euro vermuten lassen würde. Verarbeitung und Design überzeugen auf ganzer Linie und der große Lieferumfang kann sich ebenfalls sehen lassen.

Der Saugroboter verfügt über alle wichtigen Funktionen, lässt sich einfach bedienen und nur für einen einzigen Tageseinsatz programmieren. Seine Saugleistung überzeugt vor allem auf Hartböden, für höhere Teppichböden ist der Roboter eher weniger optimal.

Teilen Sie diesen Testbericht:

Mögliche Alternativen zum RoboVac 11

Der RoboVac 11 von eufy im Preisvergleich