robert

Review von: Robert Mertens

Letztes Update: 

(*) Hinweis zu Affiliate Links & Finanzierung

Ecovacs Deebot T9 AIVI im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Letztes Update am 6. Juli 2022 21:20
ecovacs deebot t9 aivi test
Der ECOVACS Deebot OZMO T9 AIVI im Test bei staubsaugertest.org

Mit dem Ecovacs Deebot T9 AIVI schickt der Hersteller ein weiteres Topmodell ins Rennen. Der intelligente Saugroboter kostete zum Zeitpunkt unseres Tests 469 Euro und ist der Nachfolger vom Ecovacs Deebot T8 und eine verbesserte Version des überzeugenden Ecovacs Deebot T9. Neben einer hohen Saugleistung von 3.000 Pa verfügt der Saug- und Wischroboter über einige fortschrittliche Funktionen und setzt erstmals auf die AeroForce-Technologie von iRobot. Wie gut sich der intelligente Haushaltshelfer in unserem mehrwöchigen Ecovacs Deebot T9 AIVI Test schlägt und im Vergleich zu Vorgängern sowie Konkurrenzmodellen abgeschnitten hat, erfahren Sie im nachfolgenden Testbericht.

Weiterführend: Unser Saugroboter Test.

Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang

ecovacs deebot t9 aivi details-3
Herzstück des Deebot T9 AIVI ist die Kamera an der Front.

Der Ecovacs Deebot T9 AIVI besitzt eine überdurchschnittlich hohe Saugleistung von bis zu 3.000 Pa. Diese kann in vier Stufen (Leise, Standard, Maximal und Maximal+) eingestellt werden und ist bis zu 67 dB laut. Der intelligente Saug- und Wischroboter zählt nicht nur preislich, sondern auch von den Funktionen und der Ausstattung her zu den Topmodelle des Herstellers.

ecovacs deebot t9 aivi details-2
Der Laserturm und An- und Ausschalter.

Auf der Oberseite befinden sich der markante Laser-Navigationsturm mit Bumper und ein großer leuchtender Ein- und Ausschalter. An der Front wurde eine große AIVI-Kamera sowie ein Sensor platziert. Dank der fortschrittlichen Navigationstechnik (LDS) findet sich der Saugroboter in jedem Raum zurecht. Mithilfe der AIVI-Technologie und der Frontkamera kann der Saugroboter Hindernisse erkennen und die Räume überwachen. Leider gibt es an den Seiten keine Sensoren und somit kann der Saugroboter den Abstand zur Wand nicht mehr präzise einschätzen.

ecovacs deebot t9 aivi details-1
Unter der Haube des T9 findet sich das für ECOVACS typische Layout.

Optisch sieht der Ecovacs Deebot T9 AIVI fast genauso aus wie sein Vorgänger. Aufgrund der AeroForce-Technologie (2 große Vollgummibürsten) befinden sich die Saugschlitze an anderen Stellen und somit lässt sich die Absaugstation vom T9 nicht benutzen. Unter der Klappe an der Oberseite befinden sich der Netzschalter, ein Resetknopf, der QR-Code für die Installation der App, der herausnehmbare Staubtank (300 ml) und ein kleines Reinigungswerkzeug. Darüber hinaus verfügt der Ecovacs Deebot T9 AIVI über 6 Absturzsensoren und über eine automatische Teppicherkennung. Die Ladestation wurde vom Vorgänger übernommen. Sie ist klein, robust und kompakt und besitzt eine praktische Kabelaufwicklung.

Anstatt einer einfachen, passiven Wischfunktion hat der Hersteller dem Ecovacs Deebot T9 AIVI die fortschrittliche OZMO Pro 2.0 Wischtechnik mit vibrierender Wischplatte und 3 Wasserdurchflusstufen spendiert. Der 180 ml große Wassertank befindet sich an der Rückseite und kann leicht herausgezogen werden. Wird die Wischfunktion nicht benötigt, sollte der Wischdummy benutzt werden, doch dazu später mehr. Der 5.200 mAh Lithium-Ionen-Akku sorgt laut Hersteller für eine maximale Betriebszeit von 150 Minuten. Somit eignet sich der Saugroboter auch für größere Wohnungen.

ecovacs deebot t9 aivi lieferumfang
Der Lieferumfang des Deebot T9 AIVI.

Zum Lieferumfang gehören eine Bedienungsanleitung, zwei Wischtücher (eines befindet sich an der Wischplatte), eine kleine Kameraabdeckung, ein Wischdummy, die Ladestation, 2 waschbare Reinigungstücher, 2 Seitenbürsten, ein hocheffizienter HEPA-Filter und ein Säuberungstool. Wird die optional erhältliche Absaugstation gekauft, wird die Ladestation nicht mehr benötigt.

Die optionale Absaugstation

Die automatische Absaugstation für den T9 bekommen Sie einzeln. Die Absaugstation wird mit 2 Staubbeuteln sowie einem Netzkabel geliefert. Sie kann nicht ohne einen Staubbeutel verwendet werden. Mit rund 3 Euro sind die Kosten für neue Beutel recht niedrig.

Auf der Unterseite der Station befindet sich der Absaugkanal aus transparentem Kunststoff. Dies kennen wir bereits von der Absaugstation des Roborock S7. Dadurch können Sie die Ursache einer Verstopfung schnell beseitigen.

Funktionen & Produktdaten

Anzeigen
Batterie
Laufzeit (min)90
Ladezeit (min)360
Batteriekapazität (mAh) & Akkutyp5.200mAh Li-Ion
Bauweise
BauformRund
Länge x Breite x Höhe (cm)35
Reinigung
Saugkraft (pa)2500
Überwindet Hindernisse/Türschwellen bis (cm)2cm
Seitenbürsten
FilterHEPA
Geräuschpegel (dB)‎67
Staubbehälter Kapazität (ml)660
Wassertankkapazität (ml)
Automatische AbsaugstationJa
Funktionen
NavigationvSlam/Gyroskop
automatische Saugkraftverstärkung (Teppich)Nein
WischfunktionNein
SprachsteuerungJa
Google AssistantJa
Amazon AlexaJa
App-Funktionen
Echtzeit-VerfolgungNein
Interaktive KarteJa
Mehrere Karten / EtagenJa
Selektive ReinigungNein
Virtuelle SperrenNein

Die Verarbeitung

Der Ecovacs Deebot T9 AIVI misst 35,3 cm x 35,3 cm x 9,35 cm und wiegt 3,8 Kilogramm. Das Gehäuse ähnelt optisch den Vorgängern und ist – wie von uns erwartet – robust und hochwertig verarbeitet. An der Unterseite des Saugroboters befinden sich 3 Räder (2 große und ein kleines Navirad), 2 Seitenbürsten, die Saugschlitze für die Absaugstation und die beiden großen AeroForce Multi-Oberflächen-Gummibürsten.

Die Ladestation wirkt genauso durchdacht und robust wie der Saugroboter, nimmt nur wenig Platz in Anspruch und verfügt über ein praktisches Kabelmanagement.

Die Handhabung

Der Ecovacs Deebot T9 AIVI lässt sich manuell starten, mit Sprachbefehlen steuern und intuitiv per App bedienen. Nach dem Auspacken muss man nur die Ladestation aufstellen, den Saugroboter aufladen und ihn anschließend mit dem Smartphone koppeln. Am schnellsten gelingt dies, wenn man mit der Smartphone-Kamera den QR-Code unter der Klappe scannt, die App (funktioniert mit Android und iOS) installiert und die Einrichtung durchführt.

In unserer Wohnung gibt es vergleichsweise viele Hindernisse und somit musste der Ecovacs Deebot T9 AIVI regelmäßig ausweichen. Dies wirkt sich natürlich etwas nachteilig auf die Navigationszeit aus und somit braucht der Deebot etwas länger als Modelle ohne intelligente Hinderniserkennung. Unter dem Strich sind wir aber mit der Navigation voll und ganz zufrieden, auch wenn die Hinderniserkennung nicht zu 100 Prozent funktioniert. Dies war aber keine Überraschung, denn die Vorgänger haben dasselbe Problem. Nichtsdestotrotz navigiert der intelligente Saug- und Wischroboter sehr zuverlässig, umfährt die meisten Hindernisse und fand sich in unserer Testwohnung hervorragend zurecht.

Größere und mittelgroße Hindernisse bereiteten der Kamera keine Probleme. Alternativ lässt sich diese auch zur Überwachung der Räumlichkeiten verwenden. In der App sieht man dann das Kamerabild. Bis zu 1,9 cm hohe Türschwellen konnte der Saugroboter in unserem  mühelos überwinden. 2 cm sollten an sich auch kein Problem darstellen, jedoch hatten wir in unserer Wohnung diesbezüglich nicht immer Glück. Manchmal werden geringfügig höhere Türschwellen nicht überklettert, sondern als Hindernisse erkannt. Es sieht fast so aus als ob sich der kleine Haushaltshelfer nicht immer entscheiden kann.

Der Ecovacs Deebot T9 AIVI erkennt Teppiche automatisch und erhöht auf diesen von alleine die Saugleistung. Auf der höchsten Stufe beträgt das Betriebsgeräusch klar hörbare 67 dB. Die aktive Wischfunktion mit vibrierender Wischplatte und einer elektronisch regelbaren Wasserzufuhr wurde 1:1 vom T9 übernommen. Somit lässt sich auch der Lufterfrischer (wird an die Stelle des Wassertanks gesteckt) verwenden. Ist der Wassertank eingesteckt, werden Teppiche generell gemieden, damit diese nicht unter Wasser gesetzt werden. Soll der Saug- und Wischroboter dennoch alle Flächen reinigen, muss der Wassertank gegen den Wischdummy getauscht werden. Dies ist zwar etwas nervig, jedoch immer noch besser als nasse Teppiche.

Der Lithium-Ionen-Akku sorgt für eine überdurchschnittlich hohe Betriebszeit von maximal 150 Minuten. Bevor dem Ecovacs Deebot T9 AIVI die Puste ausgeht, begibt es sich automatisch zur Station und lädt seinen Akku wieder auf. Eine vollständige Aufladung des Akkus dauert laut Hersteller rund 400 Minuten. In unserem Test hat die Aufladung 390 Minuten benötigt. Der Staubbehälter fällt konstruktionsbedingt etwas kleiner aus und fasst gerade einmal 300 ml. Diesen „Nachteil“ kann man mithilfe der optional erhältlichen Absaugstation ausgleichen.

Die Ecovacs-App

Über die benutzerfreundliche Smartphone-Anwendung lässt sich der Saugroboter individuell einstellen. Die App überzeugt in unserem Test mit einem übersichtlichen Design und erklärt sich eigentlich fast von alleine. Mit wenigen Berührungen lassen sich alle smarten Funktionen des Saugroboters aktivieren.

Öffnet man die intelligente Reinigung, erscheint sofort eine detaillierte digitale Karte der Räumlichkeiten auf dem Bildschirm. Die Karte lässt sich in mehrere Zimmer unterteilen und diese können einzeln beschriftet werden. Schön fanden wir auch, das Teppiche als gestrichelte Flächen angezeigt werden, dass erleichtert die Einrichtung von No-Mop-Zonen ungemein.

Unter anderem können die Nutzer in der App:

  • mehrere Karten speichern,
  • Bereiche erstellen und reinigen,
  • den Saugroboter orten,
  • Reinigungen programmieren,
  • verschiedenen Funktionen wie den Ruhemodus aktivieren und deaktivieren,
  • eine 3D-Karte der Räumlichkeiten erstellen
  • und weitere diverse, grundlegende Einstellungen vornehmen.

Die 3D-Karte ist unserer Meinung nach eigentlich nur eine kleine Spielerei. Grundsätzlich ist es mit Hilfe dieser Karte aber möglich, den Saugroboter z.B. gezielt unter dem Sofa reinigen zu lassen. Weitaus nützlicher ist die Anzeige des Zustands der Haupt- und Seitenbürsten sowie des restlichen Zubehörs.

ecovacs app kamera-06-2022
Der Video-Stream während des Saugvorgangs. Über die App und die Kamera kann man den T9 AIVI theoretisch auch zur Überwachung nutzen.

Öffnet man den Videomanager, sieht man auf dem Smartphone das Live-Bild der Kamera und eine digitale Karte der Räumlichkeiten. Das Bild ist verzögerungsfrei und scharf und eignet sich auf jeden Fall für die Überwachung von Räumlichkeiten. Dank der Sprachausgabe kann man über die Kamera beispielsweise auch mit Haustieren oder anderen Familienmitgliedern kommunizieren.

Die Reinigungsleistung

Aufgrund der AeroForce-Technologie von iRobot sollte sich die Saug- und Reinigungsleistung des Saugroboters klar von seinen Vorgängern unterscheiden. Die beiden großen Hauptbürsten bestehen nun ausschließlich aus Gummi und es kommen keine Kombirollen aus Borsten und Gummi zum Einsatz. Vor unserem Test des Deebot T9 AIVI waren wir sehr gespannt, wie gut er sich im Vergleich zu seinen Vorgängern und zur Konkurrenz schlägt. Um die Reinigungsleistung präzise messen und vergleichen zu können, haben wir auf den Böden unserer Wohnung verschiedene Schmutzpartikel (Müslimix und Sand) verteilt.

Grundsätzlich arbeitet der T9 – wie auch schon seine Vorgänger – sehr gründlich und fährt fast alle Flächen doppelt ab. Die beiden Seitenbürsten empfinden wir grundsätzlich immer besser als die einzelne Seitenbürste, welche bei den meisten Saugrobotern zur Einsatz kommt. Auch die automatische Saugkraftverstärkung auf Teppichen funktioniert gut und präzise.

Hartboden:

Auf den harten Böden (unter anderem Parkett) in unserer Testwohnung entfernte der Ecovacs Deebot T9 AIVI rund 99 Prozent aller verteilten Verschmutzungen. Dies ist ein sehr gutes Ergebnis welches mittlerweile aber die meisten Marken-Saugroboter schaffen.

Teppichboden:

Auf den Teppichen in unserer Wohnung konnte der Saug- und Wischroboter rund 72 Prozent der verteilten Verschmutzungen entfernen. Vor allem der feine Sand blieb im Randbereich und in den Ecken liegen. Zugegebenermaßen waren wir von diesem Wert etwas enttäuscht und hätten aufgrund der hohen Saugleistung von 3.000 Pa schon etwas mehr erwartet.

Unter dem Strich schafft der Ecovacs Deebot T9 AIVI auf Teppichböden nur eine durchschnittliche Saugleistung und kommt nicht an unsere Topmodelle wie den Roborock S7 heran. Seinen Vorgängern, dem Ecovacs Deebot T8 und dem Ecovacs Deebot T9, ist er auf Teppichen sichtbar unterlegen. Diese verwenden aber auch keine AeroForce-Technologie und setzen stattdessen auf die bewährten Kombiwalzen.

Ecken und Kanten:

Trotz seiner runden Form macht der Saugroboter im Bereich von Ecken und Kanten eine durchschnittlich gute Figur. Im Vergleich zu anderen Modellen bleibt in den Ecken leider verhältnismäßig viel liegen (siehe Bilder). An den Kanten selbst hat er keine Probleme und reinigt diese zuverlässig.

Wischfunktion:

Die OZMO Pro 2.0 Wischtechnik funktionierte in unserem Test wirklich sehr gut und ist um einiges brauchbarer als passive Wischfunktionen. Die Wischplatte vibriert, übt auf die Böden recht viel Druck aus und entfernt somit auch hartnäckige, trocken Ketchup-Flecken.

Die beiden Wischmodi funktionieren wie in der App beschrieben. Beim “Schnellschruben” wird die Fläche standardmäßig im Schlangenmuster abgefahren und gereinigt. Beim Modus “Tiefenschrubben” fährt der Saugroboter langsamer und die Fläche doppelt ab.

An die Flaggschiffe von Roborock – wie den Roborock S7 – kommt die Wischtechnik noch nicht ganz heran. Die Unterschiede sind aber mittlerweile marginal und mit bloßem Auge kaum noch zu sehen. Mit der nächsten Generation der OZMO Pro Technologie wird Ecovacs diese Lücke zur Konkurrenz vollständig schließen.

Der Ecovacs Deebot T9 AIVI im Test: Das Fazit

Ecovacs Deebot T9 AIVI Test
  • Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang
  • Verarbeitung
  • Handhabung
  • Saugleistung
  • Wischleistung
  • Preis & Folgekosten
4.3

Testfazit

Unser Fazit fällt überraschenderweise nicht zu 100 Prozent positiv, sondern eher etwas durchwachsen aus. Dies liegt aber nicht daran, dass uns der Saug- und Wischroboter in unserem Ecovacs Deebot T9 AIVI Test nicht überzeugen konnte. Ganz im Gegenteil: Im Großen und Ganzen handelt es sich um einen qualitativ hochwertigen, vielseitigen, leistungsstarken und zuverlässigen Saugroboter. Das Problem liegt eher an unseren Erwartungen, denn die Vorgänger konnten uns voll und ganz überzeugen.

Vom Design, der Verarbeitung, den Funktionen und vom Navigationsverhalten her unterscheidet sich der Ecovacs Deebot T9 AIVI nur geringfügig von den beiden Vorgängern Ecovacs Deebot T8 und Ecovacs Deebot T9. Die Saugleistung auf Hartböden ist bei allen 3 Modellen wirklich erstklassig. Das einzige richtige Problem in unserem Ecovacs Deebot T9 AIVI Test war die Reinigungsleistung auf Teppichböden.

Da sich der Hersteller zu einer gravierenden Änderung gegenüber den Vorgängern entschieden hat und auf die AeroForce-Technologie von iRobot setzt, fällt die Reinigungsleistung auf Teppichen nur durchschnittlich aus und kommt nicht an die Vorgänger oder andere Topmodelle wie z.B. den Roborock S7 heran. Auch der Staubbehälter ist leider etwas klein geraten, so dass man diesen am besten nach jeder Reinigung leert.

Die OZMO-Pro 2.0 Wischfunktion mit “schrubbender” Wischplatte arbeitet dagegen auf dem Niveau der Testsieger und ist ein Highlight des T9 AIVI.

Insgesamt können wir den rund 470 Euro (zum Testzeitpunk) teuren Ecovacs Deebot T9 AIVI aber voll und ganz empfehlen, die meisten Nutzer sollten mit diesem Gerät glücklich werden..

Pros

  • sehr gute Wischfunktion
  • sehr gute Saugleistung auf Hartböden
  • ansprechendes Design, hochwertige Verarbeitung
  • intuitive Bedienung per App
  • großer Funktionsumfang
  • intelligente Hinderniserkennung mit Kameraüberwachung

Cons

  • durchschnittliche Saugleistung auf Teppichböden
  • kleiner Staubbehälter
  • nicht mit der Absaugstation vom Ecovacs Deebot T9 kompatibel

Aktueller Preisvergleich & Verfügbarkeit

274,99€
299,00€
Lieferbar
3 new from 274,99€
5 used from 209,51€
Stand 6. Juli 2022 21:20
Amazon.de
499,00€
Lieferbar
Saturn.de
499,00€
Lieferbar
Mediamarkt.de
597,00€
Lieferbar
eBay
599,00€
799,00€
Lieferbar
Stand 6. Juli 2022 21:20
Amazon.de
667,00€
Lieferbar
Cyberport.de
682,95€
Lieferbar
eBay

Preishistorie

Anzeigen

Preishistorie für Ecovacs Deebot T9 AIVI Absaugstation

Statistiken

Aktueller Preis 274,99€ 6. Juli 2022
Höchster Preis 299,99€ 2. Juli 2022
Niedrigster Preis 270,31€ 4. Juli 2022
Seit 21. Juni 2022

Letzte Preisänderung

274,99€ 6. Juli 2022
270,31€ 4. Juli 2022
299,99€ 2. Juli 2022
299,00€ 30. Juni 2022
271,18€ 23. Juni 2022

Mögliche Alternativen zum Ecovacs Deebot T9 AIVI

Alternative mit Absaugstation
Testsieger

FAQ: Häufige Fragen zum Ecovacs Deebot T9 AIVI

  • Ist der Ecovacs Deebot T9 AIVI mit den Absaugstationen seiner Vorgänger kompatibel?

    Leider nein. Der Ecovacs Deebot T9 AIVI lässt nur mit seiner eigenen Absaugstation verwenden. Die Entleerungsstationen der Vorgänger sind nicht mit dem Saugroboter kompatibel, denn dessen Saugschlitze befinden sich an einer anderen Stelle.

  • Wie groß ist der Staubbehälter vom Ecovacs Deebot T9 AIVI?

    Der Staubbehälter fasst 300 ml.

  • Wie groß ist der Wasserbehälter vom Ecovacs Deebot T9 AIVI?

    Der Wasserbehälter fasst 180 ml.

  • Wie viele Saugstufen besitzt der Ecovacs Deebot T9 AIVI?

    Es gibt 4 Saugstufen. Die maximale Saugleistung beträgt 3.000 Pa.

  • Besitzt der Ecovacs Deebot T9 AIVI einen HEPA-Filter?

    Ja, der Ecovacs Deebot T9 AIVI wird mit einem HEPA-Filter geliefert.

  • Welche Höhe kann der Ecovacs Deebot T9 AIVI überwinden?

    Hindernisse mit einer Höhe von 1,9 cm sollte der Saugroboter problemlos überwinden. Etwas höhere Hindernisse können unter Umständen als Wände erkannt werden.

  • Wie unterscheidet sich der Ecovacs Deebot T9 AIVI vom Ecovacs Deebot T9?

    Der wichtigste Unterschied ist die intelligente Hinderniserkennung (Echtzeit-Objekterkennung mit KI). Darüber hinaus besitzen die beiden Modelle eine unterschiedliche Absaugstation (optional erhältlich).

  • Käuferbewertungen & externe Bewertungen

    Käuferbewertungen Stand (06/22)Note (Anzahl Bewertungen)
    amazon.de4,5 (250)
    mediamarkt.de4,1 (33)
    Expertenbewertungen Stand (06/22)Note
    chip.de1,5 (sehr gut)

    Externe Video Testberichte

    Anzeigen

    Review von Technikfaultier – youtube.com

    Review von Testsieger TV – youtube.com

    Wählen Sie die Punkte zum Vergleich, welche Ihnen wichtig sind. Nur diese werden dann im Vergleich berücksichtigt.
    • Image
    • Price
    • Add to cart
    • Attributes
    Click outside to hide the compare bar
    Vergleichen