robert

Review von: Robert Mertens

Letztes Update: 

(*) Hinweis zu Affiliate Links & Finanzierung

Ecovacs Deebot OZMO T9+ im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Letztes Update am 1. Juli 2022 17:31
ecovacs deebot ozmo t9 test
Der ECOVACS DEEBOT OZMO T9 im Test. Bild: staubsaugertest.org

Der Ecovacs Deebot Ozmo T9 ist das aktuelle (2021) Flaggschiff des Herstellers Ecovacs. Der intelligente Saug- und Wischroboter besitzt eine ansprechende Optik und viele praktische Funktionen. Er kostete zum Testzeitpunkt rund 700 Euro und wird im Set mit einer praktischen Absaugstation verkauft. Die Ozmo Pro 2.0 Wischtechnologie soll jetzt außerdem noch besser funktionieren als beim Vorgänger, Ecovacs Deebot Ozmo T8. Ob dies tatsächlich so ist und wie sich der Ecovacs Deebot Ozmo T9+ im Test, im Alltag und im Vergleich zu Vorgänger- sowie Konkurrenzmodellen schlägt, erfahren Sie im nachfolgenden Testbericht.

Weiterführend: Saugroboter mit Absaugstation im Test.

Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang

ecovacs deebot ozmo t9 plus absaugstation
Der ECOVACS Deebot Ozmo T9 in seiner Absaugstation. Bild: staubsaugertest.org

Als Flaggschiffmodell muss der Ecovacs Deebot Ozmo T9+ über eine reichhaltige Ausstattung und viele verbesserte Funktionen verfügen. Dies ist dem Hersteller in jedem Fall gelungen, denn viele Funktionen des beliebten Vorgängermodells Ozmo T8+ wurden optimiert und mit der Bezeichnung 2.0 versehen. Der intelligente Saug- und Wischroboter besitzt eine hohe Saugkraft von maximal 3.000 Pa, einen 420 ml großen Staubbehälter und einen 180 ml großen Wassertank. Saugstärke und Wasserdurchflussrate lassen sich in mehreren Stufen einstellen. Auf der höchsten Saugstufe beträgt das Betriebsgeräusch 63 dB.

Der 5.200 mAh starke Lithium-Ionen-Akku ermöglicht eine überdurchschnittlich lange Betriebszeit von maximal 175 Minuten. Eine Aufladung nimmt laut Hersteller rund 7 Stunden in Anspruch. Der Deebot Ozmo T9+ wird im Set mit einer praktischen Absaugstation verkauft und entleert seinen Schmutzbehälter automatisch über 2 Klappen an der Unterseite. Dies spart den Nutzern natürlich eine Menge Zeit und Nerven. Verwendete man beim Vorgänger keine Wischfunktion, kam ein Dummy zum Einsatz. Statt einem Dummy setzt der Ozmo T9+ auf einen Lufterfrischer, der 30 Minuten lang einen Duft versprüht und das Raumklima verbessern soll.

Mithilfe der intelligenten Laser-Navigation (markanter Laser-Turm an der Oberseite), 6 Absturzsensoren und der True Detect 3D 2.0 Hinderniserkennung findet sich der Deebot in jedem Raum zurecht und weicht Hindernissen sowie Treppenstufen automatisch aus. Kommt es dennoch zu einer Kollision, schützt der große Frontbumper vor Beschädigungen. Mithilfe der fortschrittlichen True Mapping 2.0 Kartierung erstellt der Saugroboter digitale Karten der Räumlichkeiten. Diese können in der verbesserten Ecovacs-Home-App (Download Android, Download iOS) unter anderem betrachtet und mit Namen versehen werden. Bis zu 3 Etagen lassen sich speichern. In Kombination mit der überdurchschnittlichen Betriebszeit eignet sich der Deebot Ozmo T9+ problemlos für große Wohnungen und Häuser.

Sobald der 420 ml große Schmutzbehälter voll ist, fährt der Saugroboter zu seiner Absaugstation, entleert in kürzester Zeit den Behälter und nimmt die Reinigung wieder auf. Anmerkung: Die schwarze Absaugstation wurde 1 zu 1 vom Vorgänger T8+ übernommen. Geht die Akkuleistung zur Neige, wird der Akku automatisch wieder aufgeladen. Die Wischfunktion (Ozmo Pro 2.0 Wischtechnologie) wurde im Vergleich zum Vorgänger verbessert und besitzt nun ein deutlich flauschigeres Wischtuch – dazu später mehr.

ecovacs deebot ozmo t9 lieferumfang
Der Lieferumfang des ECOVACS Deebot Ozmo T9. Bild: staubsaugertest.org

Zum Lieferumfang des Ecovacs Deebot Ozmo T9+ gehören 10 Wischtücher, eine Anleitung, ein Ersatz-Staubbeutel, ein Lufterfrischer (statt Wischdummy), eine automatische Absaugstation und ein kleines Reinigungswerkzeug.

Funktionen & Produktdaten

Anzeigen
Batterie
Laufzeit (min)90
Ladezeit (min)360
Batteriekapazität (mAh) & Akkutyp5.200mAh Li-Ion
Bauweise
BauformRund
Länge x Breite x Höhe (cm)35
Reinigung
Saugkraft (pa)2500
Überwindet Hindernisse/Türschwellen bis (cm)2cm
Seitenbürsten
FilterHEPA
Geräuschpegel (dB)‎67
Staubbehälter Kapazität (ml)660
Wassertankkapazität (ml)
Automatische AbsaugstationJa
Funktionen
NavigationvSlam/Gyroskop
automatische Saugkraftverstärkung (Teppich)Nein
WischfunktionNein
SprachsteuerungJa
Google AssistantJa
Amazon AlexaJa
App-Funktionen
Echtzeit-VerfolgungNein
Interaktive KarteJa
Mehrere Karten / EtagenJa
Selektive ReinigungNein
Virtuelle SperrenNein

Die Verarbeitung

ecovacs deebot ozmo t9 details-4
Die Verarbeitungsqualität und das Design der Roboter von ECOVACS sind sehr gut. Bild: staubsaugertest.org

Dem Hersteller ist ein modernes und ansprechendes Design geglückt, welches sich zwar nicht von der breiten Masse abhebt, aber in jedem Fall edel aussieht. Das runde Gehäuse des Saugroboters misst 35,3 cm x 35,3 cm x 9,3 cm und ist 3,5 Kilogramm schwer. Es passt unter die meisten Möbelstücke und überwindet bis zu 1,9 cm hohe Hindernisse.

Der Deebot besteht hauptsächlich aus robustem Kunststoff. Aufgrund seiner schicken Hochglanz-Oberfläche ist der Saugroboter jedoch etwas empfindlich für Fingerabdrücke.

Die Absaugstation besitzt ein modernes Design und macht einen robusten Eindruck. Alles passt sauber und macht einen wertigen Eindruck. Die Absaugstation ist nahezu identisch mit der des Yeedi Vac Max, den wir ebenfalls getestet haben.  Insgesamt muss man aber sagen, das die Qualität der Absaugstation des Roborock S7, besser ist.

Unter dem Strich überzeugt der Ecovacs Deebot Ozmo T9+ in unserem Test mit einer qualitativ hochwertigen Verarbeitung und einem optisch ansprechenden Design.

Die Handhabung

Der intelligente Haushaltshelfer fand sich problemlos in unserer Test-Wohnung zurecht und erstellte von allen Räumlichkeiten detaillierte Karten. Die Kopplung mit unserem Smartphone war schnell erledigt. Wir haben den Ecovacs Deebot Ozmo T9+ mit und ohne True Detect 3D 2.0 getestet und sind von der Hinderniserkennung echt begeistert. Es wurden nicht nur größere Hindernisse und Treppenstufen, sondern auch kleinere Hindernisse wie Socken oder Schuhe erkannt. Auf hohen Teppichen braucht der Deebot etwas länger, da er diese teilweise als Hindernisse erkennt. Schaltet man die Hinderniserkennung aus ist der Reinigungsvorgang insgesamt etwas schneller.

Die Ecovacs-Home-App wurde im Vergleich zu den Vorgängermodellen deutlich verbessert. Das Layout ist moderner sowie übersichtlicher und die Karten sind um einiges detaillierter. Die Nutzer sehen nun auch die Randbereiche der Räumlichkeiten und können problemlos virtuelle Wände hinzufügen. Die Räume lassen sich unterteilen, individuell bearbeiten und mit Namen versehen. Darüber hinaus können mehrere Karten (für 3 Etagen) gespeichert werden. Eine Bearbeitung der Räumlichkeiten ist generell nur möglich, wenn sich der Saugroboter in dem jeweiligen Raum befindet.

Leider wurden die einzelnen Stockwerke unserer Testwohnung vom Deebot nur erkannt, wenn die Karten leer (ohne zusätzliche Informationen) sind. Unabhängig von diesen zwei geringen Schwächen lässt sich die App intuitiv bedienen und besitzt viele nützliche Funktionen.

Der Ecovacs Deebot Ozmo T9+ kann über die Anwendung individuell eingestellt (unter anderem Saugkraft und Wasserdurchflussrate), programmiert und in bestimmte Bereiche geschickt werden. Auf der Maximalstufe ist das Betriebsgeräusch am höchsten, jedoch keinesfalls störend. Bleibt der Deebot stecken oder hat ein anderes Problem, macht er in gut verständlichem Deutsch auf sich aufmerksam.

ecovacs deebot ozmo t9 details-2
Der Laserturm des Ecovacs Deebot Ozmo T9. Bild: Staubsaugertest.org

Generell lässt sich der intelligente Haushaltshelfer intuitiv bedienen. An der Oberseite befindet sich ein einziges Bedienelement – mit diesem kann man den Saugroboter starten und stoppen. Unter der Haube befinden sich der Ein- und Ausschalter, ein Reset-Knopf, ein kleines Reinigungswerkzeug und der leicht entnehmbare Schmutzbehälter. Aufgrund der Multikartenspeicherung und der überdurchschnittlich hohen Betriebszeit eignet sich der Deebot Ozmo T9+ für Häuser und größere Wohnungen.

Bevor der Akku leer ist, fährt der Saugroboter zur Station zurück und lädt diesen in rund 6,5 Stunden auf. Dank der regelmäßigen Entleerung an der Absaugstation spart man sich einiges an Zeit und Nerven. Wichtig: Zu Beginn kann es bei einem zu vollen Schmutzbehälter in Kombination mit langen Haaren zu Problemen beim Absaugen kommen, dies pendelt sich aber nach ein paar Tagen ein.

ecovacs deebot ozmo t9 details-3
Der Lufterfrischer ist eine nette Sache und ist nahe des Wassertanks untergebracht. Bild: staubsaugertest.org

Der Lufterfrischer ist auf jeden Fall besser als ein einfacher Dummy, wenngleich man den Duft in größeren Räumen kaum bemerkt. Dafür hat uns die Ozmo Pro 2.0 Wischtechnologie besser gefallen als beim Deebot T8+: Die Wischfunktion ist um einiges leiser (klappert nicht mehr) und das flauschige Wischtuch nimmt mehr Staub auf.

Die Reinigungsleistung

ecovacs deebot ozmo t9 details 10
Der ECOVACS T9 setzt auf eine große Bürste mit Gummilamellen und Bürsten sowie zwei Seitenbürsten. Bild: staubsaugerstest.org

Die Saugleistung wird vom Hersteller mit 3.000 Pa (Pascal) angegeben. Damit liegt er in oberen Mittelfeld aller bisher getesteten Saug-Wisch-Roboter. Um die Reinigungsleistung auf verschiedenen Oberflächen in der Praxis zu messen, haben wir diverse Schmutzpartikel in Form von künstlichen Haaren, feinem Sand und einem Müsli-Mix auf den Böden unserer Test-Wohnung und unserem Test-Parcours verteilt.

ecovacs deebot ozmo t9 details-8
Auf Hartboden weiß der OZMO T9 zu überzeugen. Bild: staubsaugertest.org

Hartboden:

Von den Hartböden unserer Wohnung konnte das Flaggschiffmodell des Herstellers Ecovacs 97,40 Gramm der verteilten Verschmutzungen entfernen. Dies ist ein ganz guter aber kein überdurchschnittlich guter Wert. Unserer Meinung nach war die aktivierte Hinderniserkennung das Hauptproblem in unserem Praxis-Test, denn dadurch wurde der Schmutz teilweise als Hindernis erkannt. Dies verhinderte mit Sicherheit ein besseres Ergebnis.

Teppichboden:

Auf den Teppichen konnte der Ecovacs Deebot Ozmo T9+ 64 Gramm der verteilten Verschmutzungen entfernen. Dies ist zugegebenermaßen ein etwas enttäuschender Wert. Der von uns bereits getestete Vorgänger Ecovacs Deebot Ozmo T8 schaffte rund 10 Gramm mehr.

Ecken und Kanten:

In den schwer zugänglichen Bereichen lieferte der Deebot trotz seiner zwei Seitenbürsten nur eine durchschnittliche Performance ab. Dies ist aber bei fast allen Saugrobotern aktuell noch der Fall.

Wischfunktion:

ecovacs deebot ozmo t9 details-9
Die Wischfunktion der ECOVACS Spitzenmodelle gehört aktuell zu den besten am Markt. Bild: Staubsaugertest.org

Wir haben Ketchup und Tee verschüttet und die Flüssigkeiten 2 Tage lang trocknen lassen: Den Tee konnte der Ecovacs Deebot Ozmo T9+ fast vollständig entfernen, während die eingetrockneten Ketchup-Flecken zu hartnäckig waren. Die vibrierende Ozmo Pro 2.0-Funktion arbeitet etwas besser als beim Vorgänger und ist deutlich sinnvoller als bei vielen Konkurrenzmodellen. An den herausragenden Roborock S7 (VibraRise) kommt sie aber nicht heran.

Der ECOVACS Deebot OZMO T9+ im Test: Das Fazit

ECOVACS Deebot OZMO T9 Test
  • Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang
  • Verarbeitung
  • Handhabung
  • Saugleistung
  • Wischleistung
  • Preis & Folgekosten
4.3

Fazit

Der Ecovacs Deebot Ozmo T9+ ist ein reichhaltig ausgestatteter Saug- und Wischroboter mit vielen nützlichen Funktionen, die im Vergleich zu den Vorgängermodellen verbessert wurden. Die neuen Technologien sind zwar praktisch, unserer Meinung nach aber kein Gamechanger!

Trotz der verbesserten Hinderniserkennung und der hohen Saugkraft arbeitet der Deebot Ozmo T9+ weder schneller noch saugt er gründlicher als sein Vorgänger, Deebot Ozmo T8. Das Saug- und Reinigungsergebnis ist im Vergleich zum T8 etwas ernüchternd. Die Wischfunktion wurde verbessert und ist im Vergleich zu vielen Konkurrenten nicht nur ein nettes Gimmick. An den Roborock S7 kommt sie dennoch nicht heran und einen klassischen Wischmopp kann sie ebenfalls nicht ersetzen.

Zugegebenermaßen sind wir unter dem Strich etwas enttäuscht und hätten uns aufgrund der reichhaltigen Ausstattung und der verbesserten Technologien mehr erwartet. Der Ecovacs Deebot Ozmo T9+ ist per se kein schlechter, aber auch leider kein überdurchschnittlich guter Saug- und Wischroboter. Für rund 700 Euro (zum Testzeitpunkt) bekommen die Käufer einen zuverlässigen, ausdauernden, vielseitigen und einfach bedienbaren Haushaltshelfer mit einer praktischen und zeitsparenden Absaugstation.

Wer weniger Geld ausgeben möchte, der kauft sich stattdessen einfach den rund 200 Euro günstigeren Deebot Ozmo T8+ und kommt trotz der Preisersparnis in den Genuss einer höheren Reinigungsleistung.

Wer das Geld für einen High-End Saugroboter mit Absaugstation ausgeben kann, sollte sich unseren Testsieger, den Roborock S7 inkl. Absaugstation ansehen!

Pros

  • edles Design, hochwertige Verarbeitung
  • benutzerfreundliche App, intuitive Bedienung
  • intelligente und zuverlässige Navigation samt automatischer Hinderniserkennung
  • hohe Ausdauer, für größere Wohnungen und Häuser geeignet
  • Gut Leistung auf Hartböden
  • Gute, verbesserte Wischfunktion
  • praktische Absaugstation (optional)

Cons

  • auf Teppichböden weniger überzeugend
  • die Wischfunktion ersetzt immer noch keinen Wischmopp

Aktuelle Preise & Verfügbarkeit

Preishistorie

Anzeigen

Preishistorie für ECOVACS DEEBOT T9 Saugroboter

Statistiken

Aktueller Preis 549,99€ 1. Juli 2022
Höchster Preis 639,99€ 20. Januar 2022
Niedrigster Preis 529,99€ 10. März 2022
Seit 20. Januar 2022

Letzte Preisänderung

549,99€ 1. Juli 2022
539,99€ 24. Juni 2022
529,99€ 29. April 2022
539,99€ 8. April 2022
529,99€ 10. März 2022

Mögliche Alternativen zum ECOVACS Deebot T9

Vorgänger mit Absaugstation
Viel Günstiger
Testsieger mit Absaugstation

FAQ: Häufige Fragen zum Ecovacs Deebot Ozmo T9+

  • Was ist TrueDetect 3D und wie kann es Ihnen helfen?
    • Zwei gekreuzte Laserstrahlen werden verwendet, um die Oberfläche mit dem Staubsaugerroboter zu “scannen”.
    • Mit einer 3D-Kamera werden die “Unterbrechungen” ausgewertet. Diese werden dann als Hindernisse klassifiziert.
    • Der Staubsaugerroboter bestimmt auch die Abmessungen von Objekten und kann auf dieser Grundlage reagieren, um den besten Weg um Hindernisse herum zu finden.
  • Ist der Ecovacs Deebot Ozmo T9 mit einer automatischen Absaugstation verfügbar?

    Ja, als Ecovacs Deebot Ozmo T9 “Plus” ist er im Set mit der automatischen Absaugstation von Ecovacs erhältlich. Sie können die Absaugstation aber auch separat kaufen.

  • Wird der Ecovacs Ozmo T9 mit einem HEPA-Filter geliefert?

    Ja, der Filter reinigt die angesaugte Luft von Schmutzpartikeln und Allergenen, bevor sie wieder ausgestoßen wird. Das ist eine gute Nachricht, besonders für Allergiker. HEPA-Filter sind ein absolutes Muss beim Kauf eines Staubsaugerroboters und unseren Erfahrungen nach, schon bei den meisten Geräten ein Standard.

  • Wie groß ist der Wassertank des Ecovacs DEEBOT OZMO T9?

    Der Wassertank fasst 240 ml.

  • Welche Größe hat der Staubbehälter des Ecovacs Deebot Ozmo T9?

    Der mobile Staubbehälter des Ecovacs Deebot OZMO T9 fasst 420 ml. Der Roboter konnte unsere 90 m2 große Wohnung etwa 3-5x reinigen. Erst dann wurde der Staubbehälter voll und musste geleert werden.

  • Für wen ist der Ecovacs Deebot T9 geeignet?
    • Der Ecovacs Deebot T9 Roboterstaubsauger kann hartnäckige Flecken entfernen und Böden wischen.
    • Der Ecovacs Deebot T9 ist eine gute Wahl, wenn Sie viele Möbel haben. Er verfügt über ein ausgezeichnetes Hinderniserkennungssystem und Navigationssystem.
    • Der Ecovacs Deebot T9 kann große Häuser in einem einzigen Reinigungszyklus reinigen. Er hat eine Akkulaufzeit von bis zu 175 Minuten.
  • Für wen ist der Ecovacs Deebot T9 nicht geeignet?
    • Der Ecovacs Deebot T9 ist vielleicht nicht die beste Wahl, wenn Sie ein knappes Budget haben. Sie sollten sich stattdessen andere Staubsaugerroboter ansehen, die billiger sind, aber trotzdem fortschrittliche Funktionen haben, wie der Roborock S5 Max oder der Ecovacs Deebot Ozmo 950.
  • Welche Saugstufen bietet der Ecovacs Deebot Ozmo T9?

    Es gibt vier verschiedene Saugmodi. Sie können für jeden Raum eine andere Saugstufe wählen. Das Wohnzimmer kann auf der höchsten Saugstufe gesaugt werden, während das Schlafzimmer weiterhin im Standardmodus gesaugt werden kann.

  • Käuferbewertungen & externe Bewertungen

    Käuferbewertungen Stand (10/21)Note (Anzahl Bewertungen)
    amazon.de4,3 (150)
    Expertenbewertungen Stand (10/21)Note
    chip.de1,4 (sehr gut)

    Externe Video Testberichte

    Anzeigen

    Testbericht von Technikfaultier – youtube.com

    Testbericht von TESTSIEGER TV – youtube.com

    Testbericht von SmarthomeAssistent – youtube.com

    Wählen Sie die Punkte zum Vergleich, welche Ihnen wichtig sind. Nur diese werden dann im Vergleich berücksichtigt.
    • Image
    • Price
    • Add to cart
    • Attributes
    Click outside to hide the compare bar
    Vergleichen