am  | Update: 

Der Philips ECO FC6148/01 im Test

Teilen Sie diesen Testbericht:

Amazon.de Preis: 94.99 (as of 22. Februar 2018, 0:43) 70.99*

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

Philips gehört zu den bekanntesten Herstellern von Elektronik- und Haushaltsgeräten. Im Bereich der Haushaltsgeräte ist das Unternehmen besonders breit aufgestellt und verkauft unter anderem klassische Staubsauger, Modelle mit und ohne Beutel, innovative Saugroboter und kompakte Akkusauger. Wir haben den ECO FC614801, einen der beliebtesten Akkusauger von Philips, ausführlich getestet und uns von seinen Qualitäten überzeugt.

Weiterführend: Weitere Tischsauger hier im Test.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

Vorteile Nachteile
optisch ansprechendes und kompaktes Gehäuse mit ergonomischen Grifflautstark im Betrieb
intuitive Bedienung, einfaches Leeren des Auffangbehältersdurchschnittliche Reinigungsleistung auf Kurzflorteppichen
gute Reinigungsergebnisse auf allen harten Bödennicht geeignet für Hochflorteppiche



Bei Amazon.de ansehen »

Ausstattung, Funktionen und Lieferumfang

Der ECO FC614801 hat eine sehr kompakte Form, ist 16,5 cm x 45,5 cm x 16,5 cm groß und wiegt nur 800 Gramm. Seine maximale Leistung beträgt 100 Watt und sein integrierter Auffangbehälter ist 0,5 Liter groß. Selbstredend besitzt der kleine und kompakte Akkusauger nicht so viele Funktionen und Features wie ein deutlich größerer Bodenstaubsauger. Dank einem modernen Design und einer aerodynamischen Form besitzt der Philips eine ansprechende Optik.

Die Düse besitzt eine aerodynamische Form und reinigt schwer erreichbare Stellen. Im Inneren kommt ein 2-stufiges Filtersystem mit einem Zyklonfilter zum Einsatz. Der 1. Filter fängt den Großteil der Verschmutzungen ein, während der 2. Filter ideal für kleinere Staubpartikel ist. Der zyklonische Luftstrom sorgt somit für eine optimale Filterung. Dank einem praktischen Griff lässt sich der Akkusauger leicht in der Hand halten. Mit einem grünen Knopf wird der Sauger an- und ausgeschaltet und es stehen 2 Leistungsstufen zur Verfügung. Auf Knopfdruck lassen sich die Düse abnehmen und der Behälter leeren.

Während in den preiswerten Modellen meistens NiMH-Akkus zum Einsatz kommen, hat Philips seinem Sauger einen 10,8 Volt starken Li-Ionen-Akku spendiert. Dieser besitzt eine höhere Energiedichte, hält länger und hat ein geringeres Eigengewicht als ein NiMH-Akku. Zum Lieferumfang gehören eine Bedienungsanleitung, eine optisch passende Ladestation, ein Bürstenaufsatz und eine Fugendüse. In der Ladestation, die als Standstation und als Wandhalterung verwendet werden kann, findet der ECO FC614801 Platz und wird geladen. Sobald der Akku vollständig aufgeladen ist, schaltet sich die Ladefunktion von alleine ab.

Die Funktionen:
2-stufiges Filtersystem
aerodynamische Düse
Li-Ionen-Akku
Ladestation und Wandhalterung in einem

Die Verarbeitung

Uns ist im Test sofort aufgefallen, dass der ECO FC614801 kein preiswertes oder gar minderwertiger Akkustaubsauger ist. Das optisch ansprechende Gehäuse ist fast vollständig durchsichtig und hinterlässt einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Die verwendeten Materialien sorgen dafür, dass das Gehäuse robust ist und gut in der Hand liegt.

Die rund 800 Gramm Eigengewicht unterstreichen, dass Philips ausschließlich solide Materialien verwendet hat. Selbst nach einige Wochen und vielen intensiven Belastungstests konnten wir keine Materialschwächen oder Abnutzungserscheinungen feststellen.

Die Handhabung

Vor unserem Test mussten wir nicht in die mitgelieferte Anleitung ansehen, denn die Bedienung erklärt sich von alleine. Dies liegt vor allem daran, dass sich an dem kompakten Gehäuse kaum Bedienelemente befinden und es nur eine Einstellungsmöglichkeit gibt. Dank einem geringen Gewicht und dem ergonomischen Griff lässt sich der ECO FC614801 mit einer Hand intuitiv bedienen und auch über einen längeren Zeitraum problemlos halten.

Der Knopf zum Einschalten rastet glücklicherweise ein und muss zum Saugen nicht dauerhaft gehalten werden. Zum Regeln der Saugleistung gibt es 2 Stufen. Auf der höchsten Stufe hielt der Akku in unserem Test rund 9 Minuten lang durch, bevor der Sauger zurück auf die Ladestation musste. Nach knapp 8 Stunden ist der Akku vollständig geladen. Auf der höchsten Leistungsstufe ist der kleine Akkusauger leider deutlich hörbar und liegt bei 81 dB.

Die Reinigung des Akkusaugers ist leicht und schnell erledigt. Aufgrund des geringen Volumens muss der Behälter regelmäßig geleert werden. Da dieser transparent ist, lässt sich der Füllstand zu jeder Zeit kontrollieren. Mit nur einem Klick wird die Düse abgenommen und das Gerät entleert. Beim Entleeren kommt der Nutzer nicht mit Staub in Berührung und dies ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Modellen.

Die Saugleistung

Zum objektiven Beurteilen der Saug- und Reinigungsleistung des Akkusaugers haben wir für unseren Test Quarzsand, Haare und weiteren Schmutz auf verschiedenen Bodenflächen in der Wohnung verteilt. Selbstverständlich lässt sich die Saugleistung des kompakten Handsaugers nicht mit der Reinigungsleistung von einem Bodenstaubsauger vergleichen. Grundsätzlich entfernt der ECO FC614801 jede Art von trockenem Schmutz. Mit nassen Stellen kommt der kleine Haushaltshelfer nicht zurecht.

In unserem Praxis-Test überzeugte uns der ECO FC614801 mit einer unerwartet hohen Saugkraft von 4,3 kPa bei 22 Watt. Diese Leistung ist im Hinblick auf das kompakte Gehäuse auf jeden Fall beachtlich. Von jeglichen Hartböden entfernt der Sauger Krümel, Haare und Sand ohne große Rückstände. Asche bereitete dem Akkusauger jedoch Probleme und setzte dem kleinen Filter stark zu.

Teppichboden:
Während der Sauger auf Hartböden voll und ganz überzeugt, offenbarte er in unserem Test auf Teppichböden deutliche Schwächen. Je höher die Teppiche, desto mehr Rückstände verbleiben. Für Hochflorteppiche eignet sich der ECO FC614801 nicht. Auf kurzen Teppichen waren die Reinigungsergebnisse immerhin durchschnittlich gut.

Ecken und Kanten:
Dank der kleinen, aerodynamisch geformten Düse und des kompakten Gehäuses ist der Akku sauber ideal für schwer zugängliche Stellen wie Ecken und Kanten. In unserem Test hat er in beiden Bereichen geglänzt und alle Schmutzpartikel rückstandslos entfernt.

Der Philips ECO FC6148/01 im Test: Das Fazit

Mögliche Alternativen zum ECO FC6148/01

Der ECO FC6148/01 von Philips im Preisvergleich